LUZERN - BELLINZONA 2:1: Das Spiel im Zeitraffer

Die AC Bellinzona gingen glücklich in Führung. Doch nachher drehte Chiumiento auf. Zuerst per Penalty und später via Freistoss schoss er alle Tore für den FC Luzern.

Drucken
Teilen
Genc Mehmeti (Bellinzona), Elsad Zvertotic (Luzern) und Frank Feltscher (Bellinzona) im Einsatz. (Bild Pius Amrein/Neue LZ)

Genc Mehmeti (Bellinzona), Elsad Zvertotic (Luzern) und Frank Feltscher (Bellinzona) im Einsatz. (Bild Pius Amrein/Neue LZ)

Tore: 43. Lima 0:1, 45. Chiumiento 1:1 (Foulpenalty), 80. Chiumiento 2:1.

90' - Das Spiel ist aus! Der FC Luzern gewinnt dieses Spiel dank viel Einsatz in den letzten Minuten - und einem grossartigen Chiumiento.

90' - Zibung muss nach einem katastrophalen Rückpass mit einem Volley klären.

90' - Die Nerven liegen blank! Nun wechselt der FCL zum dritten Mal. Wiss kommt für Ianu.

90' - Der FCL muss hinten nun gut stehen. Die Tessiner kämpfen.

90' - Der Schiedsrichter lässt 4 Minuten nachspielen.

90' - Nun geht das Spiel hin und her. Angriff folgt auf Angriff.

89' - Die Luzerner müssen für diesen Sieg aber kämpfen. Bellinzona hat noch nicht aufgegeben.

88' - Diana kommt nochmals zum Schuss und holt einen Eckball raus.

86' - Die Luzerner lassen noch nicht nach und treiben das Spiel weiter an.

83' - Bellinzona wechselt zum dritten und letzten Mal. Rossini kommt für Feltscher.

81' - Chiumiento macht im Gersag mit seinem zweiten Tor wieder Stimmung. Der FCL bringt nun Paiva für Yakin.

80' -Tor für den FCL! Freistoss für den FCL auf Strafraumhöhe. Chiumiento trifft unter die Latte!

79' - Der Schiedsrichter pfeift einen Sololauf von Chiumiento ab - aus unerklärlichen Gründen.

77' - Der FC Luzern macht weiter Druck. Doch bisher ohne Erfolg.

75' - Die Luzerner versuchen es wieder mit den langen Bällen in die Spitze.

72' - Auf den Fanrängen der Luzerner wird gesungen: "Wir wollen dieses Spiel noch gewinnen!"

70' - Lustenberger trifft aus der Distanz nur die Latte. Doch es war vermutlich auch eher als Pass gedacht.

69' - Nun gibt es auf beiden Seiten sehr viele Fehlpässe.

67' - Das Spiel hat sich nun wieder ein wenig beruhigt.

64' - Die Tessiner wechseln erneut. Ciaramitaro kommt für Mehmeti.

63' - Der FCL setzt sich in der Tessiner Zone fest. Zuletzt vergaben Yakin und Chiumiento.

62' - Beim FCL kommt Ferreira für Frimpong.

59' - Bei den Tessinern kommt Raso für den offensichtlich verletzten Barras.

59' - Kukeli schiesst aus der Distanz mit einem Volley nur sehr knapp links am Tor vorbei.

58' - Der FCL macht nun mächtig Druck. Barras wird vom Platz getragen.

56' - Ianu auf Yakin - doch etwas zu lange. Und auch vom Chaos nachher kann der FCL nicht profitieren. Nun standen aber alle in den Luzerner Rängen.

55' - Ciarrocchi kommt frei zum Schuss, doch Zibung hält.

53' - Renggli sieht wegen eines Fouls die gelbe Karte.

51' - Eckball für Bellinzona. Diana bringt den Ball in die Mitte - doch kein Tessiner kann den Ball annehmen.

49' - Der FCL probiert das Spiel nun gleich von Beginn weg an sich zu reissen.

47' - 7126 Zuschauer sind ins Gersag-Stadion gekommen um das Spiel live mitzuverfolgen.

46' - Luzern treibt das Spiel gleich nach vorne.

46' - Wermelinger gibt das Spiel wieder frei. Die Sonne geht runter und mit ihr auch die Temperaturen.

45' - Der Schiedsrichter pfeift zur Pause. Bis jetzt reisst das Spiel noch keinen vom Sitz. Auch der FCL vermochte nicht richtig zu überzeugen. Die AC Bellinzona ging ein wenig glücklich in Führung. Doch der FC Luzern reagierte und Davide Chiumiento glich eiskalt via Penalty aus. In der zweiten Halbzeit müssen sich die Luzerner aber mehr zwingende Chancen erarbeiten können.

45' - Tor für den FCL! Chiumiento schiesst per Penalty noch vor der Pause den Ausgleich.

44' - Nur Sekunden später wird ein Tor von Ianu wegen Offside aberkannt.

43' - Tor für Bellinzona! Heikle Situation vor Zibung. Die AC Bellinzona kommt neben dem Strafraum zu einem Freistoss. Lima bekommt den Ball und schiesst ihn via Volley an Zibung vorbei

42' - Seoane fällt besonders negativ auf, was die Passgenauigkeit angeht.

41' - Oftmals fehlt es dem FCL nur am entscheidenden, genauen letzten Pass.

39' - Ianu legt mit dem Kopf schön vor für Yakin. Doch dieser kommt nicht mehr zum Schuss.

38' - Freistoss für die Tessiner. Thiesson bringt den Ball zu einem Mitspieler und dieser kann nur noch von Lustenberger am Schuss gehindert werden.

36' - Freistoss für den FCL. Yakin tritt den Freistoss aber zu unpräzise.

34' - Die Aktionen beider Teams wirken momentan etwas ideenlos.

30' - Nun kommen auch die Tessiner vermehrt in die Nähe von Zibung.

28' - Der Schiedsrichter geht hart ins Gericht mit den Spielern. Viele kleinere Aktionen pfeift er ab.

26' - Erste gefährliche Yakin-Aktion. Der Luzern bringt den Ball mit einem Freistoss auf Seoane der nur knapp an Gritti scheitert.

25' - Bei verhältnismässig warmen Temperaturen feiern die FCL-Fans die bisher erfolglose Leistung der Mannschaft.

22' - Ciarrocchi taucht plötzlich alleine vor Zibung auf. Doch der Luzerner Keeper klärt.

20' - Das Spiel wird häufig wegen kleinen Fouls unterbrochen.

17' - Ianu bringt den Ball auf Torhöhe in die Mitte und Frimpong köpft nur knapp am Tor vorbei.

16' - Erste gelbe Karte gegen Bellinzona. Mehmeti foult Chiumiento.

15' - Chiumiento bringt den Ball von der rechten Seite hoch in die Mitte, Yakin köpft. Doch das Spiel ist wegen Offside unterbrochen.

13' - Die Luzerner laufen viel und tun was fürs Spiel.

11' - Ianu bringt den Ball von links in die Mitte, der Verteidiger rutscht aus. Nur steht dort auch kein FCL-Spieler.

9' - Feltscher liegt am Boden und wird von den FCL-Fans ausgepfiffen.

7' - Erster Freistoss für den FCL in Strafraumnähe. Yakin schiesst direkt in die Hände von Gritti.

6' - Feltscher lässt sich auf Strafraumhöhe nach einem schönen Solo fallen. Der Unparteiische reagiert nicht darauf.

4' - Der FC Luzern versucht mit langen Bällen die ersten Angriffe zu lancieren.

3' - Erstes Mal Aufregung im Fansektor des FCL. Bellinzonas Goali soll den Ball ausserhalb des Strafraums mit den Händen berührt haben.

1' - Ein Fehler von Renggli mit dem Kopf lässt Ciarrocchi erstmals sprinten. Jedoch vergeblich.

1' - Der Schiedsrichter Daniel Wermelinger pfeift das Spiel an.

Das Terrain im Gersag-Stadion ist speziell am heutigen Spieltag: Am Rand gefroren und in der Mitte des Rasens sehr weich. Für beide Teams kein leichtes Unterfangen.

Heute trifft der FC Luzern auf die AC Bellinzona, den Zweitletzten der aktuellen Tabelle. Luzern gilt als klarer Favorit - zumal auch die Statistik für die Einheimischen spricht. Der FCL verlor keines der letzten Heimspiele gegen die Tessiner.

Die AC Bellinzona kam in der letzten Runde in den Genuss einer Ruhepause. Da im heimischen Stadio Communale die Garderoben umgebaut werden, konnte kein Heimspiel ausgetragen werden. Doch ob die Tessiner Profit aus den Kraftreserven schlagen können, bleibt abzuwarten.

Die Startaufstellungen:

Luzern: Zibung; Lustenberger, Veskovac, Seoane, Zverotic; Kukeli, Renggli; Chiumiento, Yakin, Frimpong; Ianu.

Bellinzona: Zotti; Thiesson, Mangiarratti, Lima, Diana, Edusei; Diarra, Mehmeti, Barras, Feltscher; Ciarrocchi.

Aus dem Gersag-Stadion berichtet Sara Häusermann / Zisch.