LUZERN - BELLINZONA 4:2: Der erste Sieg in der Rückrunde ist vollbracht

Der FC Luzern kommt zu seinen ersten drei Punkten in der Rückrunde: Er gewann gegen Bellinzona mit 4:2 und schliesst bis auf vier Punkte zu Vaduz auf.

Drucken
Teilen
Frimpongs Fallrückzieher zum 4:1 für Luzern. (Bild Philipp Schmidli/Neue LZ)

Frimpongs Fallrückzieher zum 4:1 für Luzern. (Bild Philipp Schmidli/Neue LZ)

Nach Anfangsschwierigkeiten beider Teams nahm Luzern das Spieldiktat in die Hand und kam in der 14. Minute zur ersten Torchance. Renggli schoss, Bellinzona-Torhü­ter Zotti wehrte ab. Im Gegenzug prüfte Feltscher Goalie Zibung mit einem Heber. Der FCL-Schluss­mann konnte den Ball noch mit den Fingerspitzen über die Querlatte lenken.

Mit Hacke zum Erfolg
Verdient ging Luzern in der 30. Minute in Führung: Paiva lenkte den Ball nach einer Ferreira-Hereingabe mittels Hacke zum 1:0 in die Maschen. Der Tabellensechste aus dem Tessin spielte auch in der zweiten Halbzeit erschreckend schwach und kam mit dem ersten richtigen Angriff auch gleich zum Tor: Hima (55.) profitierte von der Nachlässigkeit Lustenbergers und glich sehenswert aus.

Nur sechs Minuten später war aber wieder Paiva zur Stelle und schoss sein zweites Tor. Der FCL-Stürmer hatte einen Gajic-Eckball in der nahen Ecke per Kopf verwertet. Ferreira (70.) und Frimpong (82.) im Stile eines eiskalten Vollstreckers mittels Fallrückzieher erhöhten noch zum 4:1. Das 4:2 durch Dudar zwei Minuten später war nur noch Resultatkosmetik.

René Meier / Zisch

Einen ausführlichen Matchbericht und Stimmen zum Spiel lesen Sie am Montag in der Neuen Luzerner Zeitung und ihren Regionalausgaben.

FC Luzern - AC Bellinzona 4:2 (1:0)
Allmend. - 10'014 Zuschauer. - SR Circhetta. - Tore: 30. Paiva 1:0. 53. Hima 1:1. 61. Paiva 2:1. 70. Ferreira 3:1. 82. Frimpong 4:1. 83. Dudar 4:2.

Luzern: Zibung; Lukmon, Roland Schwegler, Boubacar Diarra, Claudio Lustenberger; Zverotic, Renggli; Gajic; Frimpong (92. Imhof), Paiva (77. Ravasi), Ferreira (90. Etter).

Bellinzona: Zotti; Siqueira-Barras, Dudar, Mangiarratti, Thiesson; Rivera; Sermeter (56. Conti), Hima, Drissa Diarra (67. Beghetto), Frank Feltscher (76. Roux); Lustrinelli.

Bemerkungen: Luzern ohne Seoane und Scarione (beide gesperrt) sowie Chiumiento, Veskovac, Wiss, Lambert und Kukeli (alle verletzt), Bellinzona ohne Gritti (verletzt). Verwarnungen: 43. Dudar (Foul). 70. Ferreira (übertriebener Torjubel).