Luzern bezwingt Wil knapp

Der FC Luzern hat sich in einem Testspiel gegen den FC Wil knapp durchgesetzt. Gegen den Sechsten der Challenge League erkämpfte sich das Team von Murat Yakin einen knappen 1:0 Sieg.

Merken
Drucken
Teilen
Hekuran Kryeziu spielt einen Pass auf Nelson Ferreira. Der Wiler Sergio Bastida versucht den Pass zu unterbinden. (Bild: Roger Grütter / Neue LZ)

Hekuran Kryeziu spielt einen Pass auf Nelson Ferreira. Der Wiler Sergio Bastida versucht den Pass zu unterbinden. (Bild: Roger Grütter / Neue LZ)

Den einzigen Treffer auf dem Kunstrasen Allmend Süd erzielte Xavier Hochstrasser in der 65. Minute mittels Penalty.

Zu Einsätzen mit der ersten Mannschaft kamen auch die neuverpflichteten Dario Lezcano (von Thun) und Olarenwaju Kayode. Sie wurden in der zweiten Halbzeit eingesetzt. Nicht eingesetzt wurde Tomislav Puljic, er war krank.

rem

FC Luzern - FC Wil 1:0 (0:0)
Allmend-Süd (Kunstrasen). – 100 Zuschauer. – SR
Fähndrich.
Tor: 65. Hochstrasser (Handspenalty) 1:0.
Luzern, 1. Halbzeit: Zibung; Thiesson, Wiss, Sarr,
Lustenberger; Kryeziu, Kukeli, Ferreira; Ohayon; Gygax,
Hyka. – 2. Halbzeit: Wüthrich; Stahel, Renggli,
Sarr, Shalaj; Winter, Sacirovic, Hochstrasser, Ferreira;
Kayode, Lezcano. – Bemerkungen: Luzern ohne Puljic
(krank), Bühler, Sorgic und Bento (alle verletzt).

Moshe Ohayon beim Abspiel. (Bild: Roger Grütter / Neue LZ)
5 Bilder
Claudio Lustenberger gegen die Wiler Fabian Schär (links) und Abdoul Diakité. (Bild: Roger Grütter / Neue LZ)
Hekuran Kryeziu spielt einen Pass auf Nelson Ferreira. Der Wiler Sergio Bastida versucht den Pass zu unterbinden. (Bild: Roger Grütter / Neue LZ)
Daniel Gygax (am Ball) gegen Mirsad Mijadinoski. (Bild: Roger Grütter / Neue LZ)
FCL-Torhüter David Zibung (links) und Ersatztorhüter Gabriel Wüthrich hielten sich in der Pause warm. (Bild: Roger Grütter / Neue LZ)

Moshe Ohayon beim Abspiel. (Bild: Roger Grütter / Neue LZ)