LUZERN - WIL 0:0: Keine Tore beim Test gegen Wil

In einem weiteren Testspiel des FC Luzern gabs für einmal keine Tore: Luzern und der Challenge-League-Klub Wil trennen sich 0:0.

Drucken
Teilen
Ball im Auge: FCL-Neuling Cris­tian Ianu. (Bild Philipp Schmidli/ Neue LZ)

Ball im Auge: FCL-Neuling Cris­tian Ianu. (Bild Philipp Schmidli/ Neue LZ)

Der FCL war in Malters gegen den Challenge-League-Klub FC Wil zwar drückend überlegen, doch es blieb vor 1500 Zuschauern trotz fünf hochkarätigen FCL-Chancen beim 0:0.

FCL-Trainer Rolf Fringer zeigte sich nach dem torlosen Spiel trotzdem zufrieden: «Es war ein guter Test für uns. Wir haben das athletisch und aufsässig spielende Wil dominiert, aber unsere Chancen nicht genutzt.»

Ob Testspieler Predrag Pavlovic verpflichtet wird, steht laut Fringer noch nicht fest. «Pavlevic hat seine Aufgabe ganz gut gelöst, taktisch klug gespielt. Wir werden ihn weiter beobachten», meinte Fringer.

cm

FC Luzern - FC Wil 0:0
Oberei, Malters. – 1500 Zuschauer. – FC Luzern: Kaufmann; Zverotic, Seoane, Schwegler (64. Diarra), Lustenberger; Pavlevic (46. Ferreira), Renggli (89. Imholz), Kukeli (46. Wiss), Chiumiento; Yakin (46. Paiva); Ianu (70. Pacar).