LUZERN - ZÜRICH 1:0: Das Spiel im Zeitraffer

Nach vier Spielen ohne Sieg bezwingt der FC Luzern einen erschreckend schwachen FC Zürich hochverdient mit 1:0. Das goldene Tor schoss Frimpong in der 57. Minute.

Drucken
Teilen
Hakan Yakin in Aktion. (Archivbild Neue LZ/Philipp Schmidli)

Hakan Yakin in Aktion. (Archivbild Neue LZ/Philipp Schmidli)

Tor: 57. Frimpong 1:0.

94' - Die Luzerner gewinnen mit 1:0. Die Zürcher Spieler sind frustriert und pöbeln den Schiedsrichter an, die Securitas müssen intervenieren. Auch Seoane lässt sich provozieren.

92' - Die Zürcher Abwehr ist offen, die Luzerner fahren den nächsten Konter: Tchouga auf Ianu, der setzt sich im 1 gegen 1 durch - schiesst aber ganz knapp am Pfosten vorbei.

90' - Vier Minuten Nachspielzeit. Zibung sieht wegen Spielverzögerns die gelbe Karte. Das Publikum schreit den FCL nach vorne.

90' - Tchouga für Yakin: Der Rückkehrer betritt nach seiner langen Verletzungspause den Gersag-Rasen. Die Zuschauer feiern den Publikumsliebling.

89' - Hektische Schlussminuten im Gersag: Zuerst eine penaltyverdächtige Situation im Luzerner Strafraum, im Gegenzug eine weitere Kontermöglichkeit für die Luzerner über Zverotic.

88' - Konter für die Luzerner: Paiva startet los, übers halbe Feld, legt auf Yakin ab, wird wieder angespielt -  und scheitert mit seinem Schuss. Wenigstens ein Corner für die Luzerner. Dieser ist zwar gefährlich, bringt aber nicht den erlösenden zweiten Treffer.

85' - Grosschance: Zverotic auf Yakin mit einem 30-Meter-Ball, der FCL-Mittelfeldmann legt zur Mitte auf Ianu. Der Rumäne scheitert mit seinem Schuss am exzellent parierenden FCZ-Goalie Leoni.

83' - Erste gefährliche Chance für die Zürcher in der zweiten Halbzeit: Alphonse legt auf Margairaz ab - doch sein Schuss ist zu harmlos, um zum Problem für Zibung zu werden.

81' - Paiva kommt für Torschütze Frimpong.

80' - Konter für den FCL: Ianu und Zverotic preschen nach vorne, im Doppelpass. Ianu kommt zum Abschluss, scheitert, der Ball landet bei Yakin - dieser schlägt aber über das Leder.

79' - Letzter Wechsel beim FCZ. Margairaz ersetzt Lampi.

78' - Die Zürcher forcieren ihre Angriffsbemühungen. Doch Gerry Seoane, der Turm in der Luzerner Abwehr, hält die Abwehr souverän zusammen.

75' - Der FCZ findet kein Rezept, die Luzerner Abwehrmauer zu durchbrechen. Oft steht den Zürchern aber auch die eigene Ungenauigkeit im Wege.

70' - 8317 Zuschauer haben trotz nasskaltem Wetter den Weg ins Gersagstadion gefunden.

69' - Renggli dreht einen Freistoss aus 30 Metern gefährlich zur Mitte. Der Ball findet aber keinen Abnehmer und landet im Aus.  

67' - Das Spiel wird zunehmend kampfbetonter - grobe Fouls gab es aber bislang keine.

64' - Frimpong foult Djuric und sieht dafür die gelbe Karte. Der daraus resultierende Freistoss bringt nichts ein - Djuric zieht den Ball weit übers Tor.

62' - Doppelwechsel beim FCZ: Alphonse kommt für Mehmedi, Schönbächler ersetzt Nikci.

57' - Tor für Luzern! Frimpong trifft zum 1:0 für den FCL. Yakin verlängert auf den den Luzerner Offensivmann, dieser bezwingt Goalie Leoni mit einem satten Schuss in die untere linke Torecke.

56' - Die Luzerner belagern die Zürcher Platzhälfte: Lustenberger kommt vor dem Strafraum zum Abschluss.

50' - Der FCL beginnt die zweite Halbzeit mit viel Druck, ohne sich aber eine gefährliche Torchance zu erarbeiten.

49' - Zverotic schickt Yakin in die Tiefe - doch Leoni kann sich den Ball schnappen.

46' - Das Spiel geht weiter - beide Teams treten in unveränderter Formation an. Beide Fanlager zünden Feuerwerkskörper ab.

45' - Pause im Gersag.Auf dem schwer bespielbaren Gersag-Rasen war der FC Luzern in der ersten Halbzeit das engagiertere Team. Der FCZ kam zu keiner wirklich zwingenden Chance. Beim FCL kam Yakin dem Führungstreffer mit einem Pfostenknaller fünf Minuten vor der Pause am nächsten.

44' - Der FCL ist zwar bemüht, taucht aber selten wirklich zwingend im Zürcher Strafraum auf. Auffälligste Luzerner in der ersten Halbzeit sind Chiumiento, Lukmon und Frimpong.

43' - Leoni bekundet Mühe mit einem Cornerball von Yakin - kein Luzerner kann von der Unsicherheit profitieren.

40' - Pfostenknaller von Yakin: Der FCL-Regisseur zieht den Ball aus 18 Metern voller Wucht an den linken Pfosten. Leoni wäre geschlagen gewesen.

40' - Rochat sieht wegen Ballwegschlagens die gelbe Karte.

37' - Riesenchance für die Luzerner - doch der Assistent reklamiert Abseits: Lukmon flankt von links auf Ianu, dessen Kopfball wird von Leoni glänzend pariert.

36' - Yakin bringt Lustenberger ins Spiel, dieser zieht im Strafraum ab - die Zürcher blocken den Schuss im letzten Moment.

34' - Nächste Ecke für den FCZ - doch auch diese wird von den Luzernern abgewehrt.

30' - Chiumiento ist bislang der Aktivposten im Luzerner Spiel: Immer wieder setzt er sich mit gekonnten Dribblings in Szene.

29' - Gute Freistossmöglichkeit für den FCL - doch Chiumientos Schuss landet aus 17 Metern in der Zürcher Mauer.

28' - Veskovac versprüht häufigen Offensivdrang: Der Verteidiger preschte schon drei Mal in den Luzerner Angriff.

27' - Djuric kommt im Strafraum alleinstehend zum Kopfball - doch der Zürcher steht abseits.  

21' - Das Spiel ist etwas abgeflacht: Viele Ungenauigkeiten auf beiden Seiten, wenig gelungene Offensivkombinationen.

17' - Chiumiento setzt sich gekonnt gegen Barmettler durch und zieht aus 20 Metern ab - der Schuss geht knapp über die Latte.

16' - Das Terrain gleicht einem kleinen Ackerfeld: Harte Arbeit ist gefragt - weniger filigrane Technik.

14' - Nächste Chance für die Zürcher: Barmettler und Nikci im Zusammenspiel - doch Zibung kann die Situation im letzten Moment bereinigen.

12' - Abstimmungsprobleme in der Luzerner Hintermannschaft - FCZ-Stürmer Nikci kann nicht Nutzniesser sein. Sein Weitschuss geht drei Meter rechts am Tor vorbei.

10' - Lustenberger versucht es mit einem Distanzschuss - sein Visier ist aber (noch) nicht eingestellt. Der Ball fliegt weit übers Tor.

6' - Chancen im Minutentakt: Ianus Abschluss fliegt einen halben Meter am FCZ-Gehäuse vorbei.

5' - Der FCL übernimmt das Zepter: Ianu lanciert Frimpong im Strafraum. Frimpong umspielt Leonie und fällt - Penalty? Die Pfeife des Schiedsrichters bleibt stumm.

4' - Erste Grosschance für den FCL: Yakin schickt Chiumiento in die Tiefe, dieser taucht allein vor FCZ-Goalie Leonie auf. Sein Schuss landet aber in den Händen des Torhüters.

2' - Das Spiel beginnt verhalten - auf der Luzerner Seite konnte Chiumiento erstmals gekonnt in Szene setzen.

1' - Schiedsrichter Bruno Gossen pfeift das Spiel zwischen dem Vierten und dem Sechsten der Super League an.

Die letzten News vor dem Spiel:

Das Gersag-Stadion ist trotz nasskaltem Herbstwetter gut gefüllt. Der FC Luzern benötigt nach vier Spielen ohne Sieg endlich wieder einen Vollerfolg. Ob dies gegen den angeschlagenen Meister aus Zürich gelingt?

Bei den Luzernern rückt Zverotic ins defensive Mittelfeld vor, er ersetzt den gesperrten Kukeli auf der Position. Dafür darf Lukmon von Beginn weg ran - er spielt als rechter Aussenverteidiger.

FCZ-Trainer Challandes reagiert auf die Champions-League-Blamage vom Mittwoch: Angreifer Alphonse wird auf die Bank verdammt, für ihn steht Nikci in der Startformation. Auch Xaviar Maigairaz muss vorerst auf der Bank Platz nehmen. Für ihn spielt Lampi.

Die Aufstellungen:

Luzern: Zibung; Lukmon, Seoane, Veskovac, Lustenberger; Renggli, Zverotic; Yakin; Frimpong, Ianu, Chiumiento.

Zürich: Leoni; Stahel, Barmettler, Tihinen, Rochat; Lampi, Tico, Gajic, Djuric; Nikci, Mehmedi.

Aus dem Gersag-Stadion berichtet: Gregor Anderhub.