LUZERN - ZÜRICH 1:3: Das Spiel im Zeitraffer

Luzerns Schwäche in der Schlussphase zeigte sich ein weiteres Mal. Durch drei Zürcher Tore kurz vor Schluss verschenkte Fringers Team den ersten Sieg in diesem Jahr.

Drucken
Teilen
Luzerns Ferreira im Kampf gegen die Zürcher Stahel und Nikci. (Bild EQ)

Luzerns Ferreira im Kampf gegen die Zürcher Stahel und Nikci. (Bild EQ)

Tore: 45. Gajic 1:0, 85. Nikci 1:1, 87. Abdi 1:2, 92. Nikci 1:3.

94' - Das Spiel ist fertig. Erneut zeigt der FC Luzern eine ansprechende Leistung und erneut verliert er durch Gegentreffer in den letzten Minuten.

92' - Nikci trifft zum 1:3. Nach einem Durcheinander im Luzerner Strafraum landet der Ball vor den Füssen von Nikci der völlig unbedrengt zu seinem zweiten Tor einschieben kann.

90' - Es werden mindestens vier Minuten nachgespielt.

88' - Dritter Wechsel beim FC Luzern: Ravasi kommt für Chiumiento.

87' - 2:1 für Zürich. Zibung bringt völlig unnötig Alphonse zu Fall. Schiedsrichter Bertolini entscheidet auf Elfmeter. Abdi trifft sicher in die linke Ecke zur Zürcher Führung.

84' - Zürich gleicht aus. Die bis dahin sicher stehende Luzerner Abwehr lässt Nikci zu viel Freiheiten. Dieser bedankt sich dafür und schiesst aus 15 Metern den Zürcher Ausgleich.
 
78' - FCZ-Trainer Challand wird langsam nervös. Seinem Team gelingt im Angriff nichts.

74' - Dritter Wechsel beim FC Zürich: Für Okonkwo kommt Alphonse.

73' - Gefährlicher Freistoss von Scarione: Aus 33 Metern schiesst er auf rechte Zürcher Torhälfte. Leoni rettet mit Mühe zum Eckball. Scarione bringt den Ball in die Mitte. Seoane köpfelt den Ball knapp über die Latte.

70' - Zweiter Wechsel beim FC Luzern: Tchouga ersetzt Paiva im Sturm.

70' - Gelb für Barmettler.

68' - 9655 Zuschauer verfolgen die chancenarme Partie.

66' - Chance für Luzern: Frimpong prüft Leoni mit einem Kopfball. Luzern macht mehr für das Spiel.

60' - Chance für Luzern: Frimpong setzt sich auf der rechten Seite durch und spielt in die Mitte auf Paiva. Dieser schiesst fast von der Grundline aus auf das Zürcher Tor. Leoni hält ohne Probleme.

57' - Zweiter Wechsel beim FC Zürich: Für Marco Schönbächler kommt Xavier Margairaz.

55' - Schönbächler wird nach einem Foul an Chiumiento von Schiedsrichter Bertolini verwarnt.

53' - Erster Wechsel beim FC Zürich: Für Djuric kommt Nikci.

48' - Riesen Chance für den FC Luzern: Paiva lässt Stahel und Barmettler hinter sich und hat aus 13 Metern freie Schussbahn auf Leonis Tor. Doch sein Abschluss misslingt ihm und der Ball fliegt deutlich über das Zürcher Gehäuse.

46' - Lustenberger sieht nach einem Foul an Schönbächler Gelb.

46' - Die zweite Halbzeit beginnt. Beide Mannschafen spielen unverändert.

45' - Pause in Luzern. Der FCL war die aktivere Mannschaft und hat deswegen die Führung mehr verdient als der FC Zürich. Beide Verteidigungen stehen sicher, deshalb sind gute Chancen auf beiden Seiten Mangelware. Luzern hatte glück, dass Zürich bei ihren zwei einzigen Möglichkeiten nur den Pfosten traf.

45' - 1:0 für den FC Luzern: Gajic knallt den Ball volley aus 18 Metern in die rechte obere Torecke. Schwer zu halten für FCZ-Keeper Leoni.

44' - Eckball für Zürich: Hassli verlängert auf Stahel. Dieser schiesst den Ball an den rechten Aussenpfosten.

37' - Luzern macht sich selbst das Leben schwer: Viele Pässe landen in den Füssen des Gegners. Vielversprächende Angriffe werden dadurch immer wieder verschenkt.

33' - Eckball für Luzern: Chiumiento spielt denn Ball Flach an die Strafraumgrenze auf Gajic. Dieser wagt den Schuss, der aber zwei Meter am rechten Pfosten vorbeischiesst.

32' - Erste Verwarnung des Spiels: Schwegler foult Abdi und sieht dafür Gelb.

29' - Weitschuss von Hassli: Der FC Zürich bringt im Angriff nicht viel zustande. Durch die Luzerner Abwehr ist es schwer durchzukommen. Hassli versucht es deshalb mit einem flachen Schuss aus 25 Metern, der Abwehr Zibung vor keine Probleme stellt.

27' - Immer wieder kommt Luzern über die linke Seite in den Zürcher Strafraum. Ferreira prüft Leoni mit einem Schuss aus spitzem Winkel.

26' - Chiumiento schiesst aus 18 Metern deutlich über das Tor.

22' - Konter vom FC Luzern: Scarione gewinnt den Ball in der eigenen Platzhälfte und lanciert Ferreira auf der linken Aussenbahn. An der Strafraumgrenze spielt Ferreira in die Mitte auf Frimpong der aber Leoni nicht bezwingen kann. Beste Luzerner Chance bis jetzt.

21' - Erster Wechsel beim FC Luzern: Für den angeschlagenen Renggli kommt Gajic.

20' - Scarione beschäftigt die Zürcher Abwehr: Nach einem schönen Dribbling findet er die Lücke in der Zürcher Abwehr und passt auf Paiva, der sofort in die Mitte weiterleitet. Tihinen kann aber vor Frimpong klären.

17' - Chance für Luzern: Ferreira flankt in den Zürcher Strafraum. Leoni pariert Frimpongs Kopfball in die rechte Ecke.

13' - Weiter Pass von Renggli: Sein Pass gerät ihm aber zu lange. Leoni kommt vor dem heranstürmenden Frimpong an den Ball.

11' - Der FC Zürich ist besser in die Partie gestartet. Luzern muss aufpassen, dass der Zürcher Druck nicht zunimmt.

07' - Erste Chance für Luzern: Chiumiento dringt in den Zürcher Straufraum ein. Sein Pass in die Mitte bleibt aber an Tihinen hängen.

06' - Abdi köpfelt den Ball an den Pfosten: Nach einem Freistoss von Djuric kommt Abdi zum Kopfball. Der Ball fliegt am schon geschlagenen Zibung vorbei an den rechten Pfosten.

00' - Schiedsrichter Bertolini pfeift das Spiel an. Seoane kehrt nach seiner Verletzungspause ins Team zurück und trägt wieder die Captainbinde. Der junge Lior Etter steht nicht im Aufgebot. Lukmon ersetzt den verletzten Lambert als linker Aussenverteidiger.

Die Startaufstellungen:

Luzern: Zibung; Lukmon, Seoane, Schwegler, Lustenberger; Renggli; Chiumiento, Scarione; Frimpong, Paiva, Ferreira.

Zürich: Leoni; Stahel, Barmettler, Tihinen, Lampi; Aegerter, Okonkwo; Djuric, Abdi, Schönbächler; Hassli.

Bemerkungen: Luzern ohne Lambert, Veskovac, Kukeli (alle verletzt), Diarra und Vergara (beide gesperrt). Zürich ohne Stucki Chikhaoui, Büchel, Staubli und Tarchini (alle verletzt).

Live von der Luzerner Allmend: Martin Erdmann / Zisch