MANNSCHAFTSFOTO: Fussball mit Spaten und Pickel getauscht

Der FC Luzern in der Industrie­zone Fänn in Küssnacht die Fotoaufnahmen für sein neues Mannschaftsposter gemacht. Die Fans müssen sich jedoch noch rund eine Woche gedulden.

Drucken
Teilen
Sind auch alle schön sandig? Also: Bitte lächeln... (Bild Chris Iseli/Neue LZ)

Sind auch alle schön sandig? Also: Bitte lächeln... (Bild Chris Iseli/Neue LZ)

Das letztjährige Motiv mit dem Pilatus kam rundherum gut an. Um was es dieses Jahr geht, will die Marketingverantwortliche Sabine Haidan noch nicht verraten. «Man sieht ja nur eine Baustelle. Wir wollen es ein bisschen spannend machen», sagt Haidan. Die FCL-Fans müssen sich somit noch bis Mitte nächster Woche gedulden. Dann sollten die frisch gedruckten Poster und Autogrammkarten zum Verkauf bereit sein.

Wegen der Nationalmannschaftspause wartet nun eine zweiwöchige Phase ohne Ernstkampf auf den FCL. Erst am Sonntag, 18. Oktober (14 Uhr), geht es für die Luzerner im Cup beim interregionalen Zweitligisten FC Linth 04 weiter. Neben den A-Nationalspielern Hakan Yakin (32) und Elsad Zverotic (22, Montenegro) hat auch Mittelfeldspieler Alain Wiss (19) ein gedrängtes Programm. Er wurde von Coach Pierluigi Tami für die EM-Qualifikationsspiele der U-21-Nationalmannschaft in Estland und Irland aufgeboten.

Nicola Berger/Neue LZ