Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Nach Darm-Infekt bei Zibung: FCL-Coach Weiler gibt Goalie nicht mehr bekannt

Luzern-Trainer René Weiler zieht die Konsequenzen aus der erst jetzt bekanntgewordenen plötzlichen Absenz von Torhüter David Zibung am letzten Sonntag: Weiler bestimmt den Goalie erst am Sonntag, wenn der FCL mit einer Woche Verspätung um 16 Uhr in Neuenburg gegen Schlusslicht Xamax in die Rückrunde startet.
Daniel Wyrsch
Luzern-Urgestein David Zibung hätte am letzten Sonntag im schliesslich verschobenen Heimspiel gegen Sion das Tor gar nicht hüten können, weil er unter einer Magen-Darm-Grippe litt. (Bild: Martin Meienberger/Freshfocus (Mijas/Marbella, 16. Januar 2019))

Luzern-Urgestein David Zibung hätte am letzten Sonntag im schliesslich verschobenen Heimspiel gegen Sion das Tor gar nicht hüten können, weil er unter einer Magen-Darm-Grippe litt. (Bild: Martin Meienberger/Freshfocus (Mijas/Marbella, 16. Januar 2019))

René Weiler lernt schnell. Nachdem am letzten Sonntag David Zibung beim schliesslich abgesagten Rückrundenstart gegen Sion wegen einer Magen-Darm-Grippe nicht zur Verfügung gestanden hätte, hat der FCL-Trainer seine Konsequenzen gezogen. Weiler sagte den Journalisten am Freitagmittag: «Ich will drei Tage vor dem Spiel den Torhüter noch nicht bestimmen, man hat es am vergangenen Sonntag gesehen: Ich hatte im Vorfeld gesagt, dass ziemlich sicher Dave Zibung gegen Sion unser Goalie sein würde.» Und: «Am Schluss ist er nicht einmal mit von der Partie gewesen. Selbst das vorgesehene Heimspiel hat gar nicht stattgefunden.»

Zibung, Salvi oder Jacot mit je 33,3 Prozent Chance

Für ihn sei das ein Paradebeispiel gewesen, wie schnell im Fussball vieles ändern könne. Darum meinte René Weiler vor dem Auswärtsspiel bei Xamax: «Ich bin froh, habe ich drei Goalies, die alle im Tor stehen könnten. Warten wir bis Sonntag ab.» Klar ist: Einer aus dem Trio David Zibung (35), Mirko Salvi (24) und Loïc Jacot (19) wird der Coach in Neuenburg ins Luzerner Tor beordern.

Video starten

Einwurf – der neue LZ-Fussball-Talk

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.