Neuer technischer Leiter: Pius Kaspar übernimmt die Verantwortung für den FCL-Nachwuchs

Der FC Luzern kann die vakante Stelle des technischen Leiters Nachwuchs mit einer internen Lösung besetzen. Pius Kaspar wird per sofort die Verantwortung für den Nachwuchs übernehmen.

Hören
Drucken
Teilen
Pius Kaspar.

Pius Kaspar.

Bild: PD

(lil) Der 43-jährige Pius Kaspar arbeitet bereits seit über zehn Jahren in verschiedenen Positionen im Nachwuchsbereich des FC Luzern. Nun wird er die Aufgabe des technischen Leiters des Nachwuchs per sofort übernehmen, wie der FC Luzern am Mittwoch mitteilt. Der ehemalige Leiter des Kinderfussballs und Spiel- und Videoanalyse tritt damit die Nachfolge von Genesio Colatrella an.

Für Sportchef Remo Meyer sei Pius Kaspar die ideale Besetzung für den Posten. Er lässt sich in der Mitteilung wie folgt zitieren: «Pius kennt den FC Luzern und vor allem auch den Nachwuchs unseres Clubs bestens – entsprechend kurz wird die Einarbeitung in seine neue Funktion sein.»

Gemäss Mitteilung sei Kaspar überzeugt, mit seinem grossen Erfahrungsschatz die erfolgreiche Arbeit seines Vorgängers weiterführen zu können und zugleich mit seinen eigenen Ideen den FCL-Nachwuchs im Sinne des Vereins und der Region weiterzuentwickeln.

Mehr zum Thema