Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

SCHWEIZER CUP: Servette trifft auf Luzern – Brunnen empfängt Sion

In der 1. Runde im Schweizer Cup empfängt der Schwyzer Zweitligist Brunnen den Titelverteidiger Sion. Die Schlagerpartie der ersten Runde ist das Duell zwischen Servette und dem FC Luzern.
In der 1. Runde des Schweizer Cups trifft der FC Luzern auf Servette. Im Bild: Luzerns Philipp Muntwiler (Mitte) gegen Servettes Torhüter Joao Barroca bei der Super League Partie im Jahr 2013 in der Swissporarena Luzern. (Bild: Philipp Schmidli)

In der 1. Runde des Schweizer Cups trifft der FC Luzern auf Servette. Im Bild: Luzerns Philipp Muntwiler (Mitte) gegen Servettes Torhüter Joao Barroca bei der Super League Partie im Jahr 2013 in der Swissporarena Luzern. (Bild: Philipp Schmidli)

Den von der Challenge League in die Promotion League zwangsrelegierten Genfern wurde im Kursaal in Bern der Super-League-Vertreter aus der Zentralschweiz zugelost. Das Duell zwischen Servette (7 Cupsiege) und Luzern (2) ist das einzige Aufeinandertreffen zweier früherer Cupsieger. Keine leichte Aufgabe bescherte das Los auch den Young Boys. Das Team von Uli Forte, das zuletzt im K.o.-Wettbewerb zweimal früh gescheitert ist, trifft auswärts auf Kriens aus der Promotion League. Auch die Grasshoppers bekamen mit Cham einen Gegner aus der dritthöchsten Liga zugelost.

Der Titelverteidiger Sion trifft auswärts auf den regionalen Zweitligisten Brunnen. Die Walliser hatten Anfang Juni dank einem 3:0-Sieg gegen Basel ihren 13. Cupsieg gefeiert. Freuen dürfte sich auch Meyrin aus der 2. Liga interregional, das den FC Basel empfängt. Der Schweizer Meister erreichte in den letzten vier Jahren jeweils den Cupfinal, verlor diesen zuletzt aber dreimal in Folge. Im Tessin kommt es zum Derby zwischen der AS Castello (2. Liga interregional) und dem Super-League-Aufsteiger Lugano, Solothurn (1.) empfängt Thun, Tavannes/Tramelan (2. Liga interregional) spielt gegen den FC Zürich.

Von den vier im Wettbewerb vertretenen Drittligisten zog Hausen am Albis das grosse Los. Die Zürcher empfangen am 15./16. August den FC St. Gallen aus der Super League. Der FC Ticino Le Locle, ein weiterer Drittligist, trifft auf Lausanne-Sport aus der Challenge League.

sda

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.