SION - LUZERN 1:1: Das Spiel im Zeitraffer

In einem typischen Kellerduell trennen sich Sion und Luzern mit einem 1:1 unentschieden. Ein Resultat, das keinem der Beteiligten etwas bringt. Für Luzern traf Schwegler in der 33. Minute.

Drucken
Teilen
Sions Obinna Nwaneri (l.) gewinnt das Kopfballduell gegen Luzerns Michel Renggli. (Bild EQ)

Sions Obinna Nwaneri (l.) gewinnt das Kopfballduell gegen Luzerns Michel Renggli. (Bild EQ)


Tore: 33. Schwegler 0:1, 45. Adeshina 1:1.

94' - Das Spiel ist aus. Sion war so schwach wie Luzern ideenlos. Daher ist die Punktentrennung nichts als gerecht. Hitzig wurde die Partie nur kurz vor Schluss mit den hochkarätigen, aber vergebenen Luzerner Chancen.

93' - Chiumiento wird mit unfairen Mittel an der Strafraumgrenze zu Fall gebracht. Schiesrichter Circhetta lässt weiterlaufen und pfeift das Spiel kurz darauf ab.

93' - Chance für Luzern: Frimpong trifft den Aussenpfosten. Der Ball prallt ab. Frimpong passt in die Mitte auf Scarione. Scarione schiesst und trifft an Beney vorbei zum vermeidlichen Siegestreffer. Der Jubel hält aber nur kurz an. Schiedsrichter Circhetta hat den Ball beim Pass von Frimpong schon im Aus gesehen.

90' - Die Nachspielzeit beträgt vier Minuten.

87' - Adeshina lässt sich auf dem Platz pflegen. Das Spiel wird für mehrere Minuten unterbrochen.

85' - Dritter Wechsel beim FC Sion: Für Monterrubio kommt Crettenand.

84' - Riesenchance für Luzern: Chiumiento dribbelt sich im Alleingang in den Sittener Strafraum. Dort lässt er gleich zwei Gegenspieler stehen und kommt aus bester Position zum Abschluss. Sein Schuss kommt aber direkt auf Beney, der ohne Probleme klären kann.

80' - Luzern steht jetzt in seiner besten Phase in der ansonst enttäuschenden zweiten Halbzeit. Doch die Zeit wird knapp.

79' - Alioui wird zum zweiten Mal verwarnt und wird vom Platz gestellt.

77 - Ravasi hat die Führung auf dem Fuss: Völlig unbedrängt kommt der Luzener Angreifer zum Schuss. Er hat alle Zeit der Welt um sich die Ecke auszusuchen. Doch er schafft es den Ball einen Meter am linken Pfosten vorbei zu schiessen.

75' - Sion-Verteidiger Alioui muss am Spielfeldrand gepflegt werden, kann aber bald darauf wieder ins Spielgeschehen eingreiffen.

73' - Die Zuschauerzahl: 9500 Besucher verfolgen das Kellerduell live vor Ort.

72' - Zweiter Wechsel beim FC Luzern: Für Ferreira kommt Chiumiento.

70' - Beney mit Mühe: Der Sion-Keeper hat Mühe einen Rückpass unter Kontrolle zu bringen und kann den Ball erst kurz vor der Linie stoppen.

66' - Erster Wechsel beim FC Luzern: Ravasi ersetzt den heute enttäuschenden Paiva im Sturm.

64' - Das Spiel nimmt an Hektik zu: Der FC Sion erhöht den Druck, während die Luzener zu passiv sind, obwohl Fringers Team auf die drei Punkte wesentlich mehr angewiesen ist als der Gastgeber.

60' - Weitschuss von Serey Die: Der Ball fliegt knapp am rechten Pfosten vorbei.

60' - Sion kommt besser ins Spiel: Die Sittener haben sich inzwischen mehr Spielanteile erkämpft, aber richtig gefährlich werden sie vor dem gegnerischen Tor nicht.

58' - Reset macht sich vor dem Luzerner Tor das erstemal bemerkbar: Er verpasst aus 18 Metern sein Ziel nur knapp.

56' - Frimpong wird von Circhetta verwarnt.

55' - Chance für Seoane: Nach einem Scarione Eckball schiesst der Innenverteidiger aus der Drehung über die Latte. Luzern hat in der zweiten Hälfte bisher mehr vom Spiel.

53' - Zweiter Wechsel beim FC Sion: Reset kommt für M'Futi.

49' - Erster Wechsel beim FC Sion: Für Obinna kommt Bühler neu in das Spiel

47' - Luzerner Konter: Frimpong lanciert Paiva, der alleine auf das Sittener Tor laufen kann. Sein Abschluss misslingt ihm aber. Er schiesst genau in die Arme von Beney.

46' - Die zweite Halbzeit beginnt. Beide Mannschaften spielen unverändert.

45' - Pause in Sion. Die erste Halbzeit zeigt wieso beide Mannschaften im Tabellenkeller stehen: Viele Fehler, wenige Chancen. Bis auf die beiden Tore gab es im Tourbillon bis jetzt nicht viel zu sehen.

45' - Sion gleicht aus. Nach einem Sion-Eckball leitet Dominguez weiter auf Adeshina, der zum Ausgleich einschieben kann. Die Luzerner Abwehr macht dabei alles andere als eine gute Figur.

44' - Renggli prüft Beney mit einem Weitschuss: Der Luzerner Spezialist für lange Bälle knallt das Leder aus 24 Meter auf das Sittener Tor. Der scharfe Schuss kommt aber genau auf den Sion-Keeper, der aber den Ball nach festhalten kann und nach vorne abprallen lässt.

41' - Sion hat einen schweren Stand gegen die gut positionierte Luzerner Verteidigung. Die Angriffe enden spätestens an der Strafraumgrenze.

35' - Weitschuss von Serey Die: Aus 28 Metern zieht der Sionspieler ab und verpasst das Ziel um Haaresbreite. Beste Chance für den Gastgeber bisher.

33' - Tor für Luzern! Scarione zirkelt einen Freistoss auf das Sittener Tor. Torwart Beney steht zu weit vor der Linie und kriegt den Ball nicht zu fassen. Der Ball prallt vom Innenpfosten genau vor Schweglers Füsse, der völlig unbedrengt zur Luzerner Führung einschieben kann.

29' - Luzern vergibt grosse Möglichkeit: Nach einem Sittener Eckball schalten die Luzerner blitzschnell auf Angriff. Die weit aufgerückte Sittener Verteidigung ist überrascht. Paiva hat an der Mittelline nur noch Ferreira und zwei Verteidiger vor sich. Der Pass auf seinen Sturmpartner gerät ihm aber zu lange. Torwart Beney kommt vor Ferreira an den Ball. Schade um diese gute Möglichkeit.

27' - Schöner Sittener Angriff: Dominguez und M'Futi kombinieren sich durch die Luzerner Abwehr. Lukmon stoppt den Sionangriff aber souverän im eigenen Strafraum.

24' - Gefahr vor dem Sittener Tor: Lukmon, bekannt für seine weiten Einwürfe, schluedert den Ball in den Sittener Strafraum. Frimpong kommt zum Schuss, trifft den Ball aber nicht ideal. Das Leder fliegt deutlich über die Latte.

18' - Erste Verwarnung des Spiels: Gajic lanciert Lustenberger dessen Sprint über 20 Metern erst durch ein grobes Foul von Alioui gestoppt werden kann. Circhetta zeigt dem Sionverteidiger sofort die gelbe Karte.

15' - Bestes Fussballwetter in Sion: 23° und Sonnenschein bieten beste Rahmenbedingungen. Einziger Bremser: Der Rasen vor der Haupttribüne gleicht eher einem Sandkasten als einem Fussballfeld.

13' - Flanke von Lukmon: Der rechte Aussenverteidiger sucht Paiva im gegnerischen Strafraum. Beney kommt knapp vor dem Luzerner Skorer an den Ball.

10' - Erste Chance für Luzern: Paiva schiesst knapp am rechten Pfosten vorbei. Beide Mannschaften spielen engagiert aber bis jetzt erfolglos.

05' - Erste turbulente Szene im Luzerner Strafraum: In einem Zweikampf mit Schwegler kommt Adeshina zu Fall. Schiedsrichter Circhetta lässt weiterspielen und das zurecht.

02' - Zumindest auf den Rängen macht Luzern schon mal keine schlechte Figur: Der prallt gefüllte Gästesektor unterstützt die Mannschaft lautstark.

00' - Schiedsrichter Circhetta pfeift das Spiel an. Die Luzerner Startelf überrascht nicht. Chiumiento sitzt nach Verletzungspause vorerst auf der Ersatzbank. Scarione und Seoane kehren nach der Sperre im letzetn Spiel zur Mannschaft zurück. Sion-Trainer Barberis gibt Beney den Vortritt gegenüber El Hadary im Sittener Tor.

Die Aufstellungen:

Sion: Beney; Alioui, Vanczak, Obinna, Paito; Fermino, Serey Die; M'Futi, Dominguez, Monterrubio; Adeshina.

Luzern: Zibung; Lukmon, Seoane, Schwegler, Lustenberger; Renggli, Scarione, Gajic; Frimpong, Paiva, Ferreira. 

Bemerkungen: Sion ohne Kali und Sarni (beide gesperrt), Brellier (verletzt). Luzern ohne Kukeli, Veskovac, Wiss und Lambert (alle verletzt).

Live aus dem Tourbillon berichtet: Martin Erdmann / Zisch