SION - LUZERN 1:1: Luzern verpasst den Sieg knapp

Der FC Luzern hätte in der Schlussphase auswärts in Sion den Siegestreffer erzielen müssen: Ravasi, Chiumiento und Frimpong scheiterten kläglich.

Drucken
Teilen
Sions Geoffroy Serey Die gegen Luzerns Paiva. (Bild EQ)

Sions Geoffroy Serey Die gegen Luzerns Paiva. (Bild EQ)

Luzern war von der ersten Sekunde an bemüht, das Spiel in die Hand zu nehmen. Die Weitschüsse von Paiva (10') und Frimpong (27') verfehlten das Tor knapp. Dennoch ging Luzern in der 31. Minute mit 1:0 in Führung. Scarione zirkelte einen Freistoss aufs Tor. Sion-Torhüter Beney konnte den Ball an den Pfosten lenken und Schwegler brauchte nur noch abzustauben.

Sion: effizient und harmlos
Mit der ersten gefährlichen Aktion kam Sion Sekunden vor der Pause zum Ausgleich. Adeshina traf nach einem Eckball von Dominguez. 
In der zweiten Halbzeit entwickelte sich das Spiel zu einem offenen Schlagabtausch, dies auch, weil Sion nun mehr für die Offensive tat, im Abschluss aber harmlos blieb. 

Luzern: Sturm und Drang
In der Schlussphase verpasste Luzern den Sieg: Ravasi (77') schoss unbedrängt aus zehn Metern neben das Tor. Auch Chiumiento (84') konnte die dezimierten Sittener (Alioui sah in der 79. Minute rot) nicht mehr bezwingen, da er nur Beney anschoss. Und in der Nachspielzeit traf Frimpong nur den Pfosten. Der vermeintliche Siegestreffer aberkannte Chirchetta, der Ball hätte die Grundlinie schon überschritten gehabt. 

René Meier / Zisch

Einen ausführlichen Spielbericht sowie Stimmen zum Spiel lesen Sie inder «Zentralschweiz am Sonntag.»

Sion - Luzern 1:1 (1:1)
Tourbillon. - 9500 Zuschauer. - SR Circhetta. - Tore: 31. Schwegler 0:1. 43. Adeshina 1:1.

Sion: Beney; Alioui, Vanczak, Nwaneri (50. Bühler), Paito; Serey Die, Fermino; M'Futi (53. Reset), Dominguez, Monterrubio (85. Crettenand); Adeshina.

Luzern: Zibung; Luqmon, Seoane, Schwegler, Lustenberger; Gajic; Frimpong, Renggli, Scarione, Ferreira (72. Chiumiento); Paiva (66. Ravasi).

Bemerkungen: Sion ohne Brellier (verletzt), Kali und Sarni (beide gesperrt). Luzern ohne Veskovac, Lambert, Kukeli (alle verletzt) und Wiss (krank). 79. gelb-rote Karte gegen Alioui (Foul). Verwarnungen: 18. Alioui (Foul). 56. Frimpong (Foul).