SION - LUZERN 3:1: Das Spiel im Zeitraffer

Luzern hatte gegen die Walliser nicht den Hauch einer Chance und verliert mit 3:1. Einziger Torschütze war Ianu per Penalty in der Nachspielzeit.

Drucken
Teilen
Luzerns Roland Schwegler (r.) kommt gegen den Kopfball von Sions Emile Mpenza zu spät. (Bild EQ)

Luzerns Roland Schwegler (r.) kommt gegen den Kopfball von Sions Emile Mpenza zu spät. (Bild EQ)

Tore: 45. Dabo 1:0, 79. Mpenza 2:0, 84. Sarni 3:0. 92. Ianu.

92' - Tor für Luzern 3:1. Ianu trifft per Penalty zum 3:1.

91' - Mpenza aus spitzem Winkel - knapp daneben.

90' - Es werden zwei Minuten nachgespielt.

90' - Beinahe noch ein Eigentor, Yoda hatte die Abwehr vor grosse Probleme gestellt.

88' - Luzern rennt nochmals an, doch die Angriffe verpuffen im Walliser Abendhimmel.

86' - Pacar (für Ferreira) und Etter (Renggli) kommen noch.

84' - Tor für Sion 3:0. Eckball Dominguez, Kopfball Sarni, Tor für Sion. Der FC Luzern landet auf dem harten Boden der Realität. Die Abwehr stand nicht nahe genug beim Sittener.

82' - Ianu kommt zu einer Chance noch schönem Doppelpass mit Paiva. Er legt sich den Ball aber etwas weit vor.

79' - Tor für Sion 2:0. Der zuvoreingewechselte Emile Mpenza trifft für Sion. Da ging der Stürmer in der Abwehr völlig vergessen. Der Belgier hat keine Mühe, Zibung zu bezwingen, er hatte noch Zeit, sich die Ecke auszusuchen.

75' - Und der Neue hat gleich die erste Chance: Mpenza scheitert aus spitzem Winkel an Zibung.

73' - Jetzt siehts wieder ein bisschen besser aus für Luzern: Sie kommen besser ins Spiel und können die Walliser unter Druck setzen. Bei Sion kommt Mpenza ins Spiel für den Torschützen. Bei Luzern kommt Lambert für Zverotic.

70' - Ianu spitzelt den Ball von der gegnerischen Grundlinie in den Fünfmeter-Raum. Dort muss sich Vanins sehr lang machen, um den Ball noch abzuwehren.

68' - Bei Luzern passt heute wirklich nicht viel zusammen. 11'200 Zuschauern verfolgen das Spiel im Tourbillon, darunter 300 FCL-Fans im Gästesektor.

67' - Wieder einmal ein Schuss auf das Sion-Tor: Ferreira zieht aus 30 Metern ab, kein Problem für Vanins.

65' - Kukeli und Ianu prallen zusammen, Mitreski profitiert und schiesst aus 20 Metern. Zibung lenkt zur Seite ab.

59' - Obradovic sieht, dass Zibung viel zu weit vor dem Tor steht. Sein Loop-Ball aus 50 Metern geht aber aufs Tornetz, Glück für Luzern.

58' - Sion kontrolliert das Spiel und hat weiterhin mehr Spielanteile als Luzern.

51' - Jetzt geht es hin und her, jederzeit könnte ein Tor fallen. Dabo lädt Zibung zu einer schönen Flugparade ein. Der FCL-Keeper wehrt zur Seite ab.

50' - Grosse Chance für Luzern: Zverotic flankt von rechts in den Strafraum und dort schlittert Ianu am Ball vorbei. Vanins wäre geschlagen gewesen. Und wenige Sekunden später prüft Ferreira Vanins aus fünf Metern. Der Torhüter klärt zum Eckball.

48' - Der Druck von Sion geht weiter: Obradovic und Crettenand versuchen es aus der Distanz - der Ball geht am Tor vorbei.

46' - Die zweite Halbzeit geht los. Beide Mannschaften spielen unverändert.

45' - Pause in Sion. Sion liegt zur Pause verdient in Führung. Luzern war zu passiv und die Stürmer wurden über weite Strecken von der Sittener Verteidigung abgemeldet. In der zweiten Halbzeit braucht es eine Leistungssteigerung, wollen die Luzerner noch Punkte aus dem Wallis entführen.

45' - Tor für Sion 1:0. Luzern wird in der Nachspielzeit zur ersten Halbzeit für seine Passivität böse bestraft. Dabo spielt Seoane aus und spitzelt den Ball aus spitzem Winkel an Zibung vorbei in die weitere Ecke.

45' - Kukeli sieht gelb (Stürmerfoul am gegnerischen Sechzehner).

41' - Zverotic versuchts mit einem Schuss aus grosser Distanz. Dann ein brandgefährlicher Konter der Sittener: Würden sie etwas geschickter spielen und den Ball nicht verstolpern, Sion läge längst in Führung.

37' - Die grösste Chance für Luzern: Paiva erkämpft sich bei der Eckfahne den Ball (gegen Alioui - scheidet verletzt aus), passt flach in die Mitte und Ianu kommt einen Schritt zu spät. Vanins wäre geschlagen gewesen.

36' - Jetzt macht Sion viel mehr fürs Spiel: Obradovic' Freistoss aus 28 Metern geht aber am Tor vorbei.

31' - Hinterhaltsschuss von Serey Die aus über 30 Metern. FCL-Torhüter Zibung bleibt wie angewurzelt auf der Linie stehen. Der Ball geht wieder nur knapp am Pfosten vorbei.

29' - Luzern versuchts wieder mit einem hohen Ball (Freistoss Renggli), doch Sion-Torhüter Vanins ist einen Schritt schneller als die Luzerner Stürmer.

25' - Kukeli spielt einen langen Ball auf Ianu, doch Sion-Torhüter Vanins spielt mit, rennt aus dem Tor und hält den Ball.

21' - Sion näher am Führungstreffer als Luzern: Yado lässt Seoane aussteigen, steht alleine im Fünfmeterraum, doch Zibung rettet mit einer Glanztat zum Eckball.

18' - Sion kommt immer besser ins Spiel. Auf die beiden Sion-Stürmer Obradovic und Dabo muss Luzern aufpassen, sie sind brandgefährlich, besonders wenn die Angriffsauslösung schnell erfolgt.

14' - Starke Einzelleistung von Yoda, doch der Sion-Stürmer scheitert am eigenen Unvermögen. Der Ball geht über die Grundlinie, keine Gefahr für Luzern.

10' - Grosse Chance für Sion: Aus dem Hiinterhalt schiesst Sarni den eigenen Stürmer an. Obradovic ist zur Stelle, die Luzerner Abwehr spekuliert auf Offside und Obradovci' Schuss geht Zentimeter am Tor vorbei.

8' - Ausgeglichene Spielanteile in den Startminuten: Beide Mannschaft gehen kämpferisch zum Ball; Torchancen sind noch Mangelware.

2' - Erster Schuss auf das Sion-Tor: Renggli fasst sich aus 30 Metern ein Herz und zieht ab. Kein Problem für Vanins.

1' - Schiedsrichter Massimo Busacca gibt das Spiel frei.

Die letzten News vor dem Spiel:
Der FC Luzern spielt bei hervorragenden, äusseren Bedingungen mit der gleichen Startaufstellung wie zuletzt gegen die AC Bellinzona. Yakin, Tchouga, Imholz, Sorgic und auch Chiumiento sind verletzt.
Beim FC Sion sitzen die Neuzuzüge Chihab und Mpenza vorerst auf der Ersatzbank. Dazu ist der Stürmer Afonso verletzt.

Die Aufstellungen:

Sion: Vanins; Vanczak, Mitreski, Alioui, Sarni; Serey Die, Paito; Crettenand, Yoda; Obradovic, Dabo.

Luzern: Zibung; Lukmon, Seoane, Schwegler, Lustenberger; Zverotic, Kukeli, Renggli, Ferreira; Ianu, Paiva.

Bemerkungen: Sion ohne Afonso (verletzt), Adeshina, Nwaneri (beide nicht im Aufgebot) und Saborio (Gold Cup). Luzern ohne Yakin, Tchouga, Imholz, Sorgic, Chiumiento (alle verletzt) und Wiss (nicht im Aufgebot).

Aus dem Sittener Tourbillon: René Meier / Zisch