Spitzenspiel um Platz 2 zwischen Luzern und YB

In Luzern steigt das Verfolgerduell zwischen dem FCL und den Young Boys um Rang 2. Die Atmosphäre beim den Innerschweizern ist aufgeheizt.

Merken
Drucken
Teilen
Dario Lezcano steht zum ersten Mal zu Hause im Einsatz, hier im Spiel gegen Lausanne. (Bild: Keystone)

Dario Lezcano steht zum ersten Mal zu Hause im Einsatz, hier im Spiel gegen Lausanne. (Bild: Keystone)

Auch nach der Fasnacht ist die Atmosphäre in und um den FC Luzern noch immer aufgeheizt. Es herrscht Unruhe im Umfeld des Tabellendritten. Aussortierte äussern in den Medien ihren Unmut, um Stimmung gegen Trainer Murat Yakin zu machen. Von einer schlechten Stimmung innerhalb des Teams ist die Rede. Yakin hält die Unruhe für «gesucht», die Mannschaft funktioniere, was auch einige Spieler bestätigen. Die bisherigen Resultate in der Rückrunde haben zur Beruhigung der Situation noch nicht beigetragen, zuletzt resultierte gegen den Tabellenachten Lausanne trotz deutlicher Überlegenheit nur ein 0:0. Der FCL wartet 2012 noch immer auf den ersten Sieg - verloren haben die Luzerner in drei Spielen allerdings auch noch nicht.

Heute gastiert mit den Young Boys das beste Team der Rückrunde in der swissporarena. «Die Berner haben von den Strukturen her das Potenzial, auf Dauer auf die gleiche Stufe wie Basel zu kommen», sagte Yakin vor dem Vergleich mit dem punktgleichen Tabellennachbarn. Dass die Berner den Luzernern auch finanziell voraus sind, haben sie in der Winterpause bewiesen, als sie ihnen Stürmer Raul Bobadilla vor der Nase weggeschnappt hatten. Als Ersatz verpflichtete Yakin Dario Lezcano, der bei seinem Einstand am letzten Wochenende gegen Lausanne eine starke Leistung zeigte.

si

Luzernerzeitung.ch berichtet ab 17.45 Uhr direkt aus der swissporarena.