Stahel wechselt zum FCL – Ianu soll gehen

Der 26-jährige Verteidiger Florian Stahel wechselt per sofort vom FC Zürich zum FC Luzern. Er hat einen Vertrag über drei Jahre bis Ende Juni 2014 unterschrieben. Stürmer Cristian Ianu hingegen wird nahegelegt, den FCL zu verlassen.

Drucken
Teilen
Florian Stahel (rechts) im Zweikampf gegen Real Madrids Cristiano Ronaldo im Champions League Gruppenspiel vom September 2009. (Bild: Archiv Neue LZ)

Florian Stahel (rechts) im Zweikampf gegen Real Madrids Cristiano Ronaldo im Champions League Gruppenspiel vom September 2009. (Bild: Archiv Neue LZ)

Florian Stahel entstammt der Juniorenabteilung des FC Oerlikon und wechselte im Jahr 2000 zum FC Zürich. Für den FCZ hat er 183 Super League Spiele absolviert. In der laufenden Saison war er lediglich in der Partie in Sitten zum Einsatz gekommen. Am Dienstag wird Florian Stahel das Training beim FC Luzern aufnehmen, wie der Verein in einer Medienmitteilung schreibt. 

Keine Zukunft beim FCL hat hingegen Publikumsliebling Cristian Ianu. Präsident Walter Stierli will ihm «keine Steine in den Weg legen». Stierli ist sogar bereit, dem FCL-Goalgetter ablösefrei ziehen zu lassen. Auch für die drei Spieler Adekunle Lukmon, Daniel Fanger und Benjamin Kibebe scheint man beim FCL keine Verwendung mehr zu haben. Ihnen wurde nahegelegt, sich einen neuen Verein zu suchen.

pd/ks/dw