Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

SUPER LEAGUE: Olivier Custodio neu beim FC Luzern

Der FC Luzern erhält einen neuen Spieler: Olivier Custodio vom FC Lausanne-Sport erhält einen Vierjahresvertrag.
Olivier Custodio erhält beim FC Luzern einen Vierjahresvertrag. (Bild: Keystone)

Olivier Custodio erhält beim FC Luzern einen Vierjahresvertrag. (Bild: Keystone)

Der 22-jährige Custodio, der 2013 für Lausanne in der Super League debütierte und in der abgelaufenen Saison 28 Super-League-Partien (2 Tore) bestritt, unterschrieb in Luzern einen Vertrag bis zum 30. Juni 2021.

«Wir sind überaus glücklich über diesen Transfer», so Cheftrainer Markus Babbel. «Olivier ist jung an Jahren, aber auf dem Spielfeld tritt er jetzt schon als reife, führungsstarke Persönlichkeit auf, die eine grosse Verantwortung übernimmt.»

Für Sportkoordinator Remo Meyer ist der technisch überaus starke Custodio die ideale Ergänzung im Mittelfeld. «Es freut mich riesig, dass sich Oliver für uns entschieden hat – mehrere Clubs buhlten um den talentierten Spieler.»

Markus Babbel ist überzeugt, dass der Spieler ein grosses Potenzial hat: «Ich bin sicher, dass er noch lange nicht am Ende der Fahnenstange angelangt ist.»

In Luzern sind im Mittelfeld durch die Abgänge von Nicolas Haas und Markus Neumayr Plätze frei geworden.

Custodio ist nach Nassim Ben Khalifa, Marcus Diniz und Jordan Lotomba der vierte Stammspieler des FC Lausanne-Sport, der den Aufsteiger von 2016 nach dem bewerkstelligten Ligaerhalt verlässt.


pd/nop

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.