SWISSCOM CUP: Der FC Luzern trifft auf La Chaux-de-Fonds

Kein Heimspiel aber auch keine allzu grosse Hürde für den FC Luzern in den Cup-Achtelfinals: Die Luzerner reisen nach La Chaux-de-Fonds zum Vorletzten der Challenge League, der nach neun Runden erst einen Sieg auf dem Konto hat.

Drucken
Teilen
Herbst 2005: Tchouga nach seinem Treffer zum 2:0 beim 5:1-Sieg gegen La Chaux-de-Fonds. (Bild Beat Blättler/Neue LZ)

Herbst 2005: Tchouga nach seinem Treffer zum 2:0 beim 5:1-Sieg gegen La Chaux-de-Fonds. (Bild Beat Blättler/Neue LZ)

«Wir sind in diesem Duell der oberklassige Verein, deshalb ist diese Aufgabe auf dem Papier sicher lösbar», glaubt FCL-Sportchef Bruno Galliker, «auch wenn die Bedingungen dort Ende November auf fast 1000 Meter ziemlich schwierig werden könnten. Trotzdem wären andere Gegner aus der Challenge League wie beispielsweise St. Gallen oder auch Lugano auswärts sicher höhere Hürden gewesen.»

Der Cup werde für den FCL aber erst in einem Monat richtig zum Thema, erklärte der FCL-Sportchef nach der gestrigen Auslosung, «denn bis dahin hat für uns nun verständlicherweise ganz klar die Meisterschaft Priorität».

Dort treffen die Luzerner am Samstag (17.45, Maladière) auswärts auf Xamax, wo die Serie von elf erfolglosen Spielen endlich ein Ende nehmen soll.

Nur ein Super-League-Duell
In den Cup-Achtelfinals kommt es mit Grasshoppers - Bellinzona nur gerade zu einem Super-League-Duell. Der FC Basel und der FC Zürich, die beiden Schweizer Topteams, bekamen beide unbequeme Gegner vorgesetzt. Der FCB trifft auf Super-League-Absteiger Thun, während sich der FCZ mit dem FC Wil misst.

Alex Trunz / Neue Luzerner Zeitung

Auslosung Cup-Achtelfinals:
Grasshoppers - Bellinzona
Thun (ChL) - Basel
La Chaux-de-Fonds (ChL) - Luzern
Concordia Basel (ChL) - Neuchâtel Xamax
Wil (ChL) - Zürich
Gossau (ChL) - Alle (2.i)/Young Boys
Malley (1.) - Sion
St. Gallen (ChL) - Locarno (ChL).

Die Cup-Achtelfinals werden am Wochenende des 22./23. Novembers ausgetragen.