Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Tiefere Eintrittspreise auf der Gegentribüne in der Swisspor-Arena

Wie bereits in der letzten Rückrunde angekündigt, reduziert der FC Luzern Eintrittspreise in der neuen Saison. Die Preise an den Foodständen bleiben gleich wie in der letzten Saison.
Daniel Wyrsch
Die Preise auf der Gegentribüne werden günstiger. (Bild: Alexandra Wey / Keystone)

Die Preise auf der Gegentribüne werden günstiger. (Bild: Alexandra Wey / Keystone)

In den Sektoren C1–C5 (ohne C1-Kurve und C5 rechter Teil) gibt es erstmals einen Einheitspreis. Die Saisonkarte «Abo-Card» ist sektorübergreifend für 695 Franken erhältlich. Das Einzelticket gibt es für 58 Franken. Seit Eröffnung der Arena hatte der Sitzplatz auf der Gegentribüne stets mindestens 68 Franken gekostet. Den günstigsten Sitzplatz für Erwachsene gibt es in den Kurven (B1, B4, D1) für 33 Franken. Im Family Corner können Eltern als Begleiter der Kinder für 30 Franken sitzen (Jugendliche 22, Kinder unter 16 Jahre 14 Franken). Ein Stehplatz ist für 28 Franken erhältlich.

Das Bier bleibt im Luzerner Stadion im Vergleich günstig

Gute Nachrichten für FCL-Fans auch in Sachen Verpflegung: Im Vergleich zum FC St. Gallen gibt es an den Foodständen keine Preisanpassungen, sagt Luzerns Medienchef Markus Krienbühl. Während im St. Galler Kybunpark ein 0,4-Liter-Becher Bier neu 6 Franken kostet, zahlt man dafür beim FCL immer noch 5.50 Franken – das drittgünstigste Bier der Liga. Nur bei Xamax (5.00) und in Sion (4.00) kostet der Gerstensaft pro 4 Deziliter weniger.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.