TRANSFER: Frimpong unterschreibt beim FC Luzern

Bald gibts ein Wiedersehen mit Stürmer Joetex Frimpong: Der 27-Jährige aus Ghana hat heute Freitag beim FC Luzern einen Leihvertrag über ein Jahr unter­schrieben.

Drucken
Teilen
Joetex Frimpong beim Cup-Halbfinal gegen Sion. (Bild Philipp Schmidli/Neue LZ)

Joetex Frimpong beim Cup-Halbfinal gegen Sion. (Bild Philipp Schmidli/Neue LZ)

Der Young Boy Joetex Frimpong stösst nach dem sonntäglichen Spitzenkampf Luzern - Young Boys (Stadion Gersag, 16 Uhr) zu seinem neuen, alten Klub.

Frimpong half dem FC Luzern bereits in der letzten Saison auf Leihbasis aus. Er war mit seinen 13 Treffern interner Tor­schützenkönig und damit am Ligaerhalt massgeblich beteiligt. Die «Ehe» zwischen Frimpong und dem FCL wird nun ab Montag bis Ende Saison weitergehen.

Luzern trägt 80 Prozent des Salärs
Dem Vernehmen nach wird der FCL mindestens 80 Prozent des Lohnes von Frimpong (geschätzter Jahreslohn: 450'000 Franken) übernehmen. Den Rest bezahlt weiterhin YB.

Trotzdem: 360'000 Franken sind für Luzern eine stolze Summe. Ein Vertreter der YB-Chefetage sagt: «Für den FCL ist dieser Transfer sicher ein finanzieller Kraftakt.» Kann Frimpong seine Torquote halten, geht die Rechnung für den FCL auf jeden Fall auf.

Nach Ablauf des Leihvertrages wäre für den FCL sogar eine definitive Übernahme möglich; der Vertrag von Frimpong bei YB läuft nächsten Sommer aus. Im Winter 2007 hatten die Berner rund 900'000 Franken Ablöse an den tunesischen Verein CS Sfaxien bezahlt.

nbe/get