TRANSFER: Petar Aleksandrov wird FCL-Assistenztrainer

Petar Aleksandrov steht Rolf Fringer per sofort als neuer Assistenztrainer zur Seite. Der 45-Jährige bulgarische Ex-Internationale hat beim FC Luzern einen Vertrag bis Ende Jahr 2008 unter­schrieben.

Drucken
Teilen
Der Mann mit dem weissen Stirnband: Ex-FCL-Ikone Petar Aleksandrov. (Bild Eveline Bachmann/Neue LZ)

Der Mann mit dem weissen Stirnband: Ex-FCL-Ikone Petar Aleksandrov. (Bild Eveline Bachmann/Neue LZ)

Petar Aleksandrov war von 1995 bis 1998 Spieler beim FC Luzern und schoss dabei 29 Tore in 55 Spielen. Aleksandrov war bisher Co-Trainer und Sportchef beim Erst­ligisten FC Baden. Seit diesem Jahr ist er zudem Assistenztrainer bei der bulga­rischen Nationalmannschaft.

Unter Trainer Rolf Fringer wurde Aleksandrov in der Saison 1993 Schweizer­meister und Torschützenkönig beim FC Aarau.

Petar Aleksandrov kam 1991 in die Schweiz. Der 27-fache bulgarische Nationalspieler war als Torjäger bei Xamax, Aarau und Luzern über Jahre eine Attraktion im Schweizer Fussball.


Gemeinsam Zeiten in Griechenland
Fringer und Aleksandrov sind auch heute noch gute Freunde. 2004 und 2005 war der Bulgare bereits schon mal Assistenztrainer von Rolf Fringer - beim griechischen Club PAOK Saloniki. Aleksandrov hält fiel von seinem Ziehvater: «Rolf ist ein feiner Mensch, ein toller Trainer. Seine Trainings­methoden sind fantastisch, was ich von ihm taktisch gelernt habe, ist unbezahlbar.»

Anfang dieses Jahres standen die beiden gar als Nationaltrainer Bulgariens zur Diskussion. Das Rennen um den Posten machte schliesslich Plamen Markov.

Gusti Gretener / Zisch