UMFRAGE: «Die Spieler müssen alles für den Sieg tun»

Für den FC Luzern beginnen definitiv die heissen Wochen um Sein oder Nichtsein in der Super League. Eine Umfrage unter Prominenten beweist: Nicht nur Trainer Rolf Fringer glaubt an den Ligaerhalt.

Drucken
Teilen
Nationaltrainer Ottmar Hitzfeld glaubt an den FC Luzern. (Bild EQ)

Nationaltrainer Ottmar Hitzfeld glaubt an den FC Luzern. (Bild EQ)

Nationaltrainer Ottmar Hitzfeld:«Trainer Rolf Fringer hat noch vor der Winterpause die Wende geschafft und dem Team sowie der Region den Glauben an den Ligaerhalt zurückgegeben. Doch die Mannschaft muss die Aktionen mit der letzten Konsequenz zu Ende führen und bis zur letzten Sekunde alles für den Sieg tun.»

Kunstturnerin Ariella Kaeslin:«Luzern schafft den Ligaerhalt. Da bin ich ganz sicher. Die Mannschaft muss an sich glauben, denn das Glück kehrt immer wieder zurück. Ich werde die Partien verfolgen, wo immer ich bin. Ich habe mir fest vorgenommen, nächste Saison einmal ein Spiel zu besuchen. Hoffentlich in der Super League.»

Künstler Hans Erni:«Auch ich drücke dem FCL die Daumen, denn er braucht das. Doch das Team braucht nicht nur den Muskel-Impuls, sondern auch den geistigen Impuls. Die Ziele, etwa in einem neuen Stadion in der obersten Liga weiter spielen zu können, müssen wieder klarer vor die Augen der Spieler zu stehen kommen.»

Umfrage: Sportredaktion/Neue Luzerner Zeitung

Die Meinungen von Model Bianca Sissing und Luzerns Stadtpräsident Urs W. Studer lesen Sie am Donnerstag in der Neuen Luzerner Zeitung.