Unterhaltsames Unentschieden: Der FC Luzern spielt zuhause gegen St. Gallen 2:2

Der FCL kann gegen den Leader aus St. Gallen zweimal ausgleichen und sichert sich so einen Punkt. Die Torschützen für Luzern heissen Dejan Sorgic und Filip Ugrinic.

Janick Wetterwald
Drucken
Teilen

Kurzbericht

Der FCL startet mit einem Paukenschlag. Pascal Schürpf kann freistehend aus rund 16 Metern schiessen, schlenzt das Leder aber am Tor vorbei. Nur wenige Sekunden später wird Schürpf hinten von FCSG-Aussenverteidiger Kräuchi überlaufen. Der Ball kommt in die Mitte zu Ruiz, der zur Führung für die Gäste trifft. Nach 20 Minuten ist für Schürpf die Partie zu Ende, er wird angeschlagen ausgewechselt und für ihn kommt Ugrinic in die Partie.

Die Partie flacht danach etwas ab. Luzern versucht den Celestini-Fussball, also das konsequente Hintenrausspielen, umzusetzen. Das funktioniert durchschnittlich: Einige Male klappt der Aufbau, es schleichen sich aber noch zu viele Fehler ein. Ein Aufreger gab es noch: Lukas Görtler spuckt in Richtung FCL-Spieler Tsiy Ndenge – Schiedsrichter Feday San schaut sich die Videobilder an und bestraft Görtler nicht.

Die Luzerner drücken nach der Pause auf den Ausgleich und werden in der 50. Minute belohnt. Nach einer scharfen Flanke von Schaub profitiert Sorgic in der Mitte davon, dass FCSG-Goalie Zigi den Ball nicht richtig abwehren kann. Nach knapp einer Stunde Spielzeit trifft Quintilla nach einem Fehler von Ugrinic – die Gäste führen wieder. Der FCL drückt danach unbeirrt weiter und nach einigen guten Chancen köpft Ugrinic nach einer Flanke von Sidler zum erneuten Ausgleich ein.

In der Schlussphase des Spiels haben beide Mannschaften die Chance auf den Siegtreffer – doch es bleibt bei der Punkteteilung.

So heizten die FCL-Fans die Mannschaft vor dem Spiel an

Die wichtigsten Szenen der Partie

Die FCL-Startelf gegen St. Gallen:

2. Minute: Der FCL bleibt nach einem Freistoss im Ballbesitz. Alex Carbonell stochert den Ball irgendwie zu Lucas Alves, der schiebt rüber zu Pascal Schürpf. Dieser kann aus knapp 16 Metern ganz freistehend schiessen und verfehlt das Tor nur knapp.

5. Minute – Tor St. Gallen: Nach einem Einwurf wird der St. Galler Aussenverteidiger Alessandro Kräuchi freigespielt. Dieser überläuft Pascal Schürpf im Strafraum, spielt den Ball zur Mitte, wo Victor Ruiz ins lange Eck einschiebt.

Jeremy Guillemenot, Basil Stillhart, der Torschütze Victor Ruiz, Alessandro Kräuchi, Kwadwo Duah und Lukas Görtler jubeln nach dem 0:1.

Jeremy Guillemenot, Basil Stillhart, der Torschütze Victor Ruiz, Alessandro Kräuchi, Kwadwo Duah und Lukas Görtler jubeln nach dem 0:1.

Marc Schumacher / freshfocus

9. Minute: Stefan Knezevic mit einem Fehlpass im Aufbauspiel. Kwadwo Duah zieht los und schiesst aus rund 20 Metern – am Tor vorbei.

20. Minute: Aufregung in der Swissporarena. Nach einem Zusammenstoss mit Tsiy Ndenge sitzt Lukas Görtler am Boden und plötzlich schreit das Publikum auf. Was ist passiert? Görtler hat in Richtung Ndenge gespuckt. Schiedsrichter Feday San schaut sich die Szene im Video an und entscheidet dann, Görtler nicht zu bestrafen.

Tsiy Ndenge (Luzern) und Lukas Görtler (St.Gallen) im Zweikampf.

Tsiy Ndenge (Luzern) und Lukas Görtler (St.Gallen) im Zweikampf.

Marc Schumacher / freshfocus

28. Minute: Nach einem Freistoss der Gäste kommt Kräuchi mit dem Kopf an den Ball – übers Tor.

29. Minute: Der FCL spielt sich schön über die rechte Seite nach vorne und am Ende flankt Marvin Schulz zur Mitte, wo der für Schürpf eingewechselte Filip Ugrinic verpasst.

30. Minute: Silvan Sidler zieht von links in die Mitte und schiesst aus rund 20 Metern. Sein strammer Schuss zischt knapp über das Tor.

45. Minute: Der FCL spielt sich durch und Varol Tasar kann den Ball auf Dejan Sorgic lupfen. Dieser kommt zum Abschluss, scheitert allerdings aus spitzem Winkel an FCSG-Goalie Lawrence Ati Zigi. Der FCL-Stürmer wäre aber sowieso im Offside gestanden.

48. Minute: Tasar mit dem Distanzschuss. Zigi im FCSG-Tor lässt nach vorne prallen, Louis Schaub kommt an den Ball. Der Österreicher spielt von der Grundlinie auf den freistehenden Stefan Knezevic. Der Verteidiger schiesst aus kurzer Distanz über das Tor.

50. Minute – Tor FCL: Schaub mit einem Vorstoss und dem Schuss – Zigi lenkt zum Eckball. Diesen führen die Luzerner kurz aus, Schaub mit der scharfen Flanke auf den kurzen Pfosten, wo Zigi nicht richtig klären kann. Dejan Sorgic kann in der Mitte profitieren und erzielt den Ausgleich

Die Luzerner Dejan Sorgic (Torschütze), Lucas Alves und Stefan Knezevic, von links, feiern das 1:1.

Die Luzerner Dejan Sorgic (Torschütze), Lucas Alves und Stefan Knezevic, von links, feiern das 1:1.

Urs Flueeler / KEYSTONE

56. Minute: Ugrinic mit einem guten Schuss – Zigi pariert.

59. Minute – Tor St. Gallen: Ugrinic verliert den Ball im Zentrum an Jordi Quintilla. Der Spanier kann auf das FCL-Tor loslaufen und unbedrängt aus 20 Metern schiessen. Marius Müller im Tor der Luzerner sieht bei diesem Gegentor etwas unglücklich aus.

Torschütze Jordi Quintilla und Victor Ruiz (St.Gallen) nach dem 1:2.

Torschütze Jordi Quintilla und Victor Ruiz (St.Gallen) nach dem 1:2.

Marc Schumacher / freshfocus

61. Minute: Langer Ball von Alex Carbonell auf Varol Tasar. Der FCL-Neuzugang schiesst aus spitzem Winkel knapp am Tor vorbei.

62. Minute: Ugrinic mit dem Ball in den Strafraum auf Tasar. Der zieht erneut aus spitzem Winkel ab und Zigi lenkt den Ball über das Tor.

66. Minute – Tor FCL: Silvan Sidler mit der butterweichen Flanke auf Ugrinic, der im Rücken des Verteidiger zum erneuten Ausgleich einköpft.

Tor zum 2:2 – Stefan Knezevic, der Torschütze Filip Ugrinic und Lucas Alves.

Tor zum 2:2 – Stefan Knezevic, der Torschütze Filip Ugrinic und Lucas Alves.

Marc Schumacher / freshfocus

90. Minute: Carbonell, Knezevic und der eingewechselte Samuel Alabi scheitern im Sekundentakt an FCSG-Goalie Zigi.

Matchbericht, Noten und Stimmen zum Spiel

Die Tore im Video

Video: Tele 1

Telegramm

Luzern - St. Gallen 2:2 (0:1)
3569 Zuschauer. – SR San.
Tore: 5. Ruiz (Kräuchi) 0:1. 51. Sorgic (Schaub) 1:1. 59. Quintilla 1:2. 66. Ugrinic (Sidler) 2:2.
Luzern: Müller; Schulz, Lucas, Knezevic, Sidler; Carbonell, Ndenge; Tasar, Schaub (81. Alabi), Schürpf (19. Ugrinic); Sorgic (74. Ndiaye).
St. Gallen: Zigi; Kräuchi, Stergiou, Fazliji, Muheim; Quintilla; Görtler, Ruiz (80. Staubli); Stillhart (88. Rüfli); Guillemenot (69. Ribeiro), Duah (69. Babic).
Bemerkungen: Luzern ohne Schwegler, Grether, Binous, Burch (alle verletzt) und Frydek (Quarantäne). Schürpf verletzt ausgeschieden. St. Gallen ohne Kamberi, Lüchinger, Alves und Gonzalez (alle verletzt). Verwarnungen: 27. Ndenge (Foul), 45. Tasar (Unsportlichkeit), 61. Quintilla (Foul), 79. Kräuchi (Foul).