VERLETZUNG: Jean-Michel Tchouga erhält neuen Vertrag

Sechs bis neun Monate fällt Jean-Michel Tchouga nach dem Achillessehnenriss aus. Der FC Luzern hält zu ihm – und verlängert den auslaufenden Vertrag bis Ende Jahr.

Drucken
Teilen
Jean-Michel Tchouga in seinem Zimmer in der Klinik St. Anna. (Bild Philipp Schmidli/Neue LZ)

Jean-Michel Tchouga in seinem Zimmer in der Klinik St. Anna. (Bild Philipp Schmidli/Neue LZ)

Der Vertrag von Tchouga läuft im Sommer aus. Und zuletzt waren seine Leistungen nicht gerade so, dass die Verlängerung des Kontrakts als Formsache galt.

Aber Tchouga ist beim FCL mehr als nur ein Stürmer. Er ist eine Institution. Die Fans vergöttern ihn, die Mitspieler mögen ihn und auch im Vorstand wird es keinen geben, der auch nur ein böses Wort über den Angreifer sagen würde.

Auch deshalb hat sich der Klub dazu entschlossen, den Vertrag von Tchouga zu gleichbleibenden Konditionen bis Ende Jahr zu verlängern. «Es würde nicht zu unserer Philosophie passen, einen derart verdienstvollen Spieler in so einer Situation hängen zu lassen», sagt Präsident Walter Stierli.

«Ich werde zurückkommen»
Tchouga wird alles dafür tun, dieses Vertrauen zu rechtfertigen. Und er wird sich nicht unterkriegen lassen, auch dieses Mal nicht. Tchouga verspricht: «Ich werde wieder zurückkommen. Ganz sicher.»

Carsten Meyer

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Freitag in der Neuen Luzerner Zeitung.