Verletzungsserie beim FCL reisst nicht ab

Der FC Luzern meldet innerhalb kurzer Zeit den zweiten verletzten Verteidiger. Dusan Veskovac hat sich im Training einen Muskelfaserriss zugezogen und fällt rund vier Wochen aus.

Drucken
Teilen
Dusan Verkovac hat sich im Training verletzt. (Bild: Philipp Schmidli/Neue LZ)

Dusan Verkovac hat sich im Training verletzt. (Bild: Philipp Schmidli/Neue LZ)

Dusan Veskovac hat sich am Donnerstag im Training am rechten Oberschenkel einen Muskelfaserriss zugezogen. Der gebürtige Serbe wird für schätzungsweise vier Wochen ausfallen, teilt der FC Luzern mit. Damit fällt neben Claudio Lustenberger, der sich einer Hüftoperation unterziehen musste, bereits der zweite Verteidiger aus.

Veskovac ist neben Joao Paiva (Sturm), Lustenberger und Dejan Sorgic (Sturm) bereits der vierte Spieler, der längere Zeit ausfällt. Veskovac fehlte bereits beim Spiel gegen die Berner Young Boys am letzten Wochenende verletzungsbedingt. Beim 1:0 Heimsieg vom 12. März gegen den Grasshoppersclub Zürich war er krank gemeldet und stand ebenfalls nicht auf dem Feld. Sein letztes Spiel absolvierte Veskovac am 6. März gegen den FC Thun, das mit einem 3:3 Remis endete.

Der verletzungsgeplagte FCL muss somit voraussichtlich die nächsten vier Spiele gegen St. Gallen, Sion, Neuchâtel Xamax und Thun auf den Innenverteiger verzichten. Um so schnell wie möglich wieder einsatzfähig zu sein, werde der 25-jährige während des nächsten Monats ein intensives Physio- und Rehabilitationstraining absolvieren.

pd/cha/bep