Der FC Luzern verlängert den Vertrag von Verteidiger Lucas Alves bis 2022

Der brasilianische Spieler Lucas Alves bleibt dem FC Luzern weiterhin erhalten. Sein Vertrag wird für zwei Jahre verlängert.

Hören
Drucken
Teilen
Grund zur Freude für alle FCL-Fans: Lucas Alves bleibt beim FCL.

Grund zur Freude für alle FCL-Fans: Lucas Alves bleibt beim FCL.

Martin Meienberger

(spe) Lucas Alves und der FC Luzern hätten sich am Donnerstag auf eine vorzeitige Verlängerung des im Sommer 2020 auslaufenden Vertrages geeinigt, informiert der Klub. Der neue Vertrag läuft bis Juni 2022.

Alves war im Winter 2017 von Le Mont aus der Challenge League zum FC Luzern gestossen. Seither stand der aus aus Osasco stammende Innenverteidiger in 80 Spielen für die Luzerner im Einsatz. Auf diese Saison hin wurde er zum Vize-Captain ernannt. «Es war mein Wunsch, hier in Luzern bleiben zu können», lässt sich Alves in der Mitteilung zitieren. Er spüre, dass sie als Mannschaft noch einiges erreichen könnten und sei stolz, seinen Teil dazu beitragen zu dürfen.

«Lucas Alves hat sich bei uns enorm entwickelt und wir sind froh, auch in den kommenden Jahren auf seine Qualitäten bauen zu können», erklärt Sportchef Remo Meyer.

Mehr zum Thema