VERTRAGSAUFLÖSUNG: Vertrag mit Ciriaco Sforza ist aufgelöst

Nach nur fünf Meisterschafts­spie­len in seiner dritten Saison mit dem FC Luzern musste Ciriaco Sforza die Allmend ver­lassen. Nun haben die beiden Parteien auch juristisch alles klar gemacht.

Drucken
Teilen
Eine Trennung mit Respekt: Ciriaco Sforza und der FC Luzern. (Bild Philipp Schmidli/Neue LZ)

Eine Trennung mit Respekt: Ciriaco Sforza und der FC Luzern. (Bild Philipp Schmidli/Neue LZ)

Am 10. August 2008, nach der 0:1-Niederlage in Aarau im fünften Meisterschaftsspiel, trennte sich der FC Luzern von Trainer Ciriaco Sforza. 

Heute Mittwoch einigten sich beide Parteien im besten Einvernehmen auf die Auflösung des bis 30. Juni 2009 befristeten Arbeitsvertrages, wie die Pressestelle des FCL mitteilte.

get