WECHSEL: Daniel Böbner wird neu Leiter Stadionbetrieb und Spielorganisation beim FCL

Der aktuelle Goalie-Trainer Daniel Bögner gibt sein Coachingamt ab und wird neu als Leiter Stadionbetrieb und Spielorganisation für den FCL tätig sein. Böbner tritt die Nachfolge von Reto Mattmann an.

Drucken
Teilen
Er wird anstelle von Goalie-Trainings zukünftig die Spiele und und den Stadionbetrieb organisieren: Daniel Böbner. (Bild: Martin Meienberger / freshfocus (Luzern, 15. Juli 2016))

Er wird anstelle von Goalie-Trainings zukünftig die Spiele und und den Stadionbetrieb organisieren: Daniel Böbner. (Bild: Martin Meienberger / freshfocus (Luzern, 15. Juli 2016))

Daniel Böbner beendet seine Karriere als Prof-Trainer und übernimmt die Leitung des Stadionbetriebes und der Spielorganisation für den FCL. Böbner ist ausgebildeter Mechaniker und hat die Höhere Fachschule zum Betriebstechniker absolviert. Während der letzten fünf Jahre war Böbner für das Goalie-Training der 1. Mannschaft verantwortlich. Zuvor war beim FCL in der Nachwuchsausbildung tätig.

Böbner tritt die Nachfolge von Reto Mattmann an, der seinerseits die Geschäftsführung der Hallenbad Luzern AG übernimmt. Die Nachfolge von Daniel Böbner als Goalie-Trainer werde in Kooperation zwischen der Sportkommission und Daniel Böbner geregelt, meldet der FCL am Dienstag.

pd/spe