Yakin hält Costanzo-Transfer für möglich

Der FC Luzern will sich für die nächste Saison verstärken: Ein Spielmacher und ein Stürmer sollen her.

Drucken
Teilen
Moreno Costanzo (links) im Duell mit dem Thuner Enrico Schirinzi. (Bild: Keystone)

Moreno Costanzo (links) im Duell mit dem Thuner Enrico Schirinzi. (Bild: Keystone)

Für den abtretenden FCL-Präsidenten Walter Stierli ist klar: «Wir suchen nach einer Nummer 10 für die kommende Saison.» Trainer Murat nickt ebenfalls bei der Frage, ob er auf der Suche nach einem Spielmacher sei. Jahmir Hyka habe am Samstag beim 3:1-Sieg über Servette eine gute Leistung gezeigt, «aber er muss jetzt endlich beweisen, dass er konstant auf diesem Niveau spielen kann», fordert Yakin vom albanischen Nationalspieler.

Bekannte Namen auf der Wunschliste des FCL sind jene von Moreno Costanzo und Christian Schneuwly. Beide 24-jährig, beide können in der zentralen Position im offensiven Mittelfeld eingesetzt werden – oder auch auf einer Aussenbahn.Costanzo kostet eine geschätzte Ablösesumme von 1,5 Millionen Franken, bei Christian Schneuwly, der bis Ende Saison für Thun spielt, sind es 900'000 Franken.

Es ist nicht unmöglich, dass einer der beiden im Sommer nach Luzern wechselt. Realistisch betrachtet müsste jedoch einiges passieren.

Daniel Wyrsch