Yakin: «Wir sind die Cupsieger der Herzen»

Der erfolgsverwöhnte Murat Yakin hat mit dem FC Luzern seinen ersten Cupfinal bestritten - und im Penaltyschiessen gegen Basel verloren. Er spricht über die Enttäuschung, lobt seine Spieler sowie die FCL-Fans und kritisiert den Schiedsrichter.

Drucken
Teilen
Luzerns Trainer Murat Yakin während des Cupfinals im Berner Stade de Suisse. (Bild: Philipp Schmidli / Neue LZ)

Luzerns Trainer Murat Yakin während des Cupfinals im Berner Stade de Suisse. (Bild: Philipp Schmidli / Neue LZ)

Interview Daniel Wyrsch, Bern

Murat Yakin, sind Sie enttäuscht?

Murat Yakin: Die Enttäuschung ist schon gross. Wir hätten gerne die Cup-Trophäe in die Innerschweiz, nach Luzern, heimgenommen.

Was hat zum Sieg gefehlt?

Wir haben alles richtig gemacht, ausser dass wir die Torchancen nicht ausgenutzt haben. Es fehlte die Kaltschnäuzigkeit.

Wie fällt Ihre Analyse der Partie aus?

Das Spiel hätte keinen Verlierer verdient gehabt. Meine Mannschaft hat mutig und dominant begonnen, wie ich es erwartet hatte. Mit einer konzentrierten Leistung haben wir den Gegner weit weg vom Strafraum gehalten. Wie gesagt, es mangelte nur an der Effizienz im Abschluss. Die Spieler haben gekämpft und an den Sieg geglaubt, es tut mir leid für meine Mannschaft, dass es nicht für den ersehnten Titel gereicht hat. Die Macht und Dominanz des FC Basel war nicht zu besiegen. Wir haben aber die Herzen der Fans gewonnen. Ich finde, wir sind die Cupsieger der Herzen. Der Auftritt verdient ein grosses Kompliment. Nach 120 Minuten stand es 1:1, das zählt für mich.

Was sagen Sie zur Leistung der Schiedsrichter?

Was soll ich sagen? (Yakin schaut zu FCL-Medienchef Stefan Bucher hinüber) Souverän… (lächelt gequält) Kein Kommentar.

Basel-Trainer Heiko Vogel meinte, physisch seien seine Spieler in der Verlängerung in einer besseren Verfassung gewesen. Das sei ausschlaggebend im Penaltyschiessen gewesen. War es nicht eher so, dass Ihre Spieler über 120 Minuten den deutlich grösseren Aufwand betrieben haben?

Unser Spiel lebt von der Laufbereitschaft. Jeder einzelne Spieler geht bis ans Limit, das braucht es gegen den FC Basel, sonst ist ein Spiel gegen diesen Gegner nicht zu überstehen. Zwei, drei meiner Mannschaft können kaum mehr gehen. Aber entscheidend war das nicht im Penaltyschiessen. Moshe Ohayon war in den Trainings immer ein souveräner Elfmeterschütze, ich habe noch nie gesehen, dass er einen Penalty nicht verwertet. Florian Stahel stand als letzter Schütze unter einem enormen Druck, es ist menschlich, wenn in einem solchen Moment die Nerven versagen.

Trotzdem sah es so aus, dass Sie nach den 120 Minuten heroischen Kampf kaum mehr Spieler hatten, die in der körperlichen Verfassung waren, um Elfmeter zu schiessen.

Wir hatten einen Spieler weniger auf dem Platz, wenn man die Schiedsrichter dazu nimmt. Trotzdem haben wir die Spieler im Penaltyschiessen antreten lassen, die wir vorgesehen hatten.

Das vollständige Interview lesen Sie in der Freitag-Ausgabe der Neuen Luzener Zeitung und ihrer Regionalausgaben.

Enttäuschung bei FCL-Torhüter David Zibung während des Penaltyschiessens, als Moshe Ohayon. (Bild: EQ)
44 Bilder
Die Cup-Sieger feiern. (Bild: Keystone)
Schiedsrichter Daniel Wermelinger spendet Florian Stahel Trost nach dem verschossenen Penalty. (Bild: Keystone)
Die Basler posieren für das Siegerfoto. (Bild: Keystone)
Basels Captain Marco Streller mit der Cup-Trophäe. (Bild: Keystone)
FCL-Torhüter David Zibung kassiert einen Penaltytreffer. (Bild: EQ)
Enttäuschung bei Adrian Winter und dem gesperrten Burim Kukeli. (Bild: Keystone)
Enttäuschte FCL-Spieler beim Penaltyschiessen. (Bild: Keystone)
Florian Stahel verschiesst den letzten Penalty... (Bild: Keystone)
Benjamin Huggel trifft zum 1:0 und setzt sich damit noch ein Denkmal, ehe er von der Bühne als aktiver Spieler zurücktritt. (Bild: Keystone)
Basel ist Cupsieger 2012. (Bild: Keystone)
Untröstlich: Florian Stahel. (Bild: Keystone)
Die FCL-Spieler trösten Florian Stahel. (Bild: Keystone)
Enttäuschung bei den FCL-Spielern nach dem Penaltyschiessen. (Bild: Keystone)
FCL-Torhüter ist nach Xherdan Shaqiris Penalty geschlagen. (Bild: Keystone)
Daniel Gygax (links) gegen Aleksandar Dragovic. (Bild: EQ)
Daniel Gygax gegen Benjamin Huggel (hinten). (Bild: EQ)
Nelson Ferreira (links) gegen Markus Steinhöfer. (Bild: EQ)
Nelson Ferreira beim Abschlussversuch. (Bild: EQ)
Florian Stahel (links) gegen Marco Streller. (Bild: EQ)
FCL-Trainer Murat Yakin. (Bild: EQ)
Daniel Gygax trauert einer verpassten Chance nach. (Bild: EQ)
Luzerns Nelson Ferreira im Duell mit Basel Xherdan Shaqiri, beobachtet von FCL-Spieler Michel Renggli. (Bild: Keystone)
Claudio Lustenberger auf verlorenem Posten zwischen den Baslern Valentin Stocker Aleksandar Dragovic. (Bild: Keystone)
Die Basler Radoslav Kovac (links) und Markus Steinhoefer (rechts) kämpfen um den Ball mit den Luzerner Jahmir Hyka (zweiter von links) und Adrian Winter. (Bild: Keystone)
Tor für Luzern durch Tomislav Puljic (nicht auf dem Bild). (Bild: Keystone)
Alain Wiss und Dario Lezcano (rechts) kümmern sich um Granit Xhaka. (Bild: Keystone)
Alain Wiss (links) und Thomias Puljic kümmern sich um Marco Streller. (Bild: Keystone)
Basels Verteidiger Aleksander Dragovic wird von Dario Lezcano bearbeitet. (Bild: Keystone)
Claudio Lustenberger stoppt Xherdan Shaqiri. (Bild: Keystone)
Luzerns Nelson Ferreira im Laufduell mit Xherdan Shaqiri. (Bild: Keystone)
Blau-weisse Stimmung in Bern. (Bild: Keystone)
Tomislav Puljic jubelt nach seinem Treffer zum 1:1 Ausgleich. (Bild: EQ)
Bild: Keystone
Joo Hoo Park von Basel (hinten) gegen Adrian Winter. (Bild: Keystone)
Zweikampf zwischen Xherdan Shaqiri (links) und Claudio Lustenberger. (Bild: Keystone)
Basel Xherdan Shaqiri (rechts) bremst Luzerns Nelson Ferreira. (Bild: Keystone)
Bild: Keystone
Bild: Keystone
Benjamin Huggel erzielt mit einem Kopfball das 1:0 für Basel. (Bild: Keystone)
Benjamin Huggel jubelt. (Bild: Keystone)
Prächtige Choreographie der FCL-Fans. (Bild: Keystone)
Im Angesicht des Pokals laufen die Spieler auf den Platz. (Bild: Keystone)
Die beiden Mannschaften während der Landeshymne vor dem Schweizer Cupfinal. (Bild: Keystone)

Enttäuschung bei FCL-Torhüter David Zibung während des Penaltyschiessens, als Moshe Ohayon. (Bild: EQ)

Bild: Luca Wolf / Neue LZ
53 Bilder
Bild: Luca Wolf / Neue LZ
Bild: Luca Wolf / Neue LZ
Bild: Luca Wolf / Neue LZ
Bild: Luca Wolf / Neue LZ
Bild: Luca Wolf / Neue LZ
Bild: Luca Wolf / Neue LZ
Bild: Luca Wolf / Neue LZ
Bild: Luca Wolf / Neue LZ
Bild: Luca Wolf / Neue LZ
Bild: Luca Wolf / Neue LZ
Bild: Luca Wolf / Neue LZ
Bild: Luca Wolf / Neue LZ
Bild: Luca Wolf / Neue LZ
Bild: Luca Wolf / Neue LZ
Bild: Luca Wolf / Neue LZ
Bild: Luca Wolf / Neue LZ
Bild: Luca Wolf / Neue LZ
Bild: Luca Wolf / Neue LZ
Bild: Luca Wolf / Neue LZ
Bild: Luca Wolf / Neue LZ
Bild: Luca Wolf / Neue LZ
Bild: Luca Wolf / Neue LZ
Bild: Luca Wolf / Neue LZ
Bild: Luca Wolf / Neue LZ
Bild: Luca Wolf / Neue LZ
Bild: Luca Wolf / Neue LZ
Bild: Luca Wolf / Neue LZ
Bild: Luca Wolf / Neue LZ
Bild: Luca Wolf / Neue LZ
Bild: Luca Wolf / Neue LZ
Bild: Luca Wolf / Neue LZ
Bild: Nadia Schärli / Neue LZ
Ein FCL-Fan (mit Pokal) auf dem Weg ins Stadion. (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)
Bild: Keystone
Blau-Weiss regiert. Fans des FC Luzern vor dem Bundeshaus. (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)
Bild: Keystone
Bild: Nadia Schärli / Neue LZ
Bild: Nadia Schärli / Neue LZ
Das Fototeam der Neuen Luzerner Zeitung im Stade de Suisse. (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)
Bild: Nadia Schärli / Neue LZ
Bild: Nadia Schärli / Neue LZ
Bild: Nadia Schärli / Neue LZ
Bild: Nadia Schärli / Neue LZ
Bild: Nadia Schärli / Neue LZ
Gut gelaunte Luzerner vor dem Bundeshaus. (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)
Bild: Nadia Schärli / Neue LZ
Bild: Nadia Schärli / Neue LZ
Bild: Keystone
FCL-Anhänger in Vorfreude auf dem Berner Bundesplatz. (Bild: Keystone)
Bild: Keystone
Bild: Keystone
Bild: Keystone

Bild: Luca Wolf / Neue LZ

Pascal Lang gewinnt den Online-Wettbewerb. Herzliche Gratulation. Er gewinnt ein FCL-Shirt, unterschrieben von allen Spielern. (Bild: Leser Pascal Lang)
42 Bilder
Die Vorfreude ist immer am Schönsten. Den Kübel einmal in die Höhe halten, muss das schönste Gefühl als Fussballer sein. Ich war schon um 13.00 Uhr in Bern. Genoss mit 1.2.3.4.5.6. Bier die unvergessliche, tolle Stimmung. Hopp Luzern. (Bild: Leser Jakob Bernet)
Die beiden abtretenden Präsidenten in Bern: Walter Stierli (vom FC Luzern, rechts) und Urs W. Studer (von der Stadt Luzern). (Bild: Leserin Rosie Bitterli)
Cupfinal 2012 Vollausstattung Tätschchappe Musig Lozärn (Bild: Julian Birrer)
Beckenrieder Fangruppe vor dem Stadion. (Bild: Irene Odermatt)
Geniale Cheorografie vor einem super Fussballspiel von Luzern (Bild: Simon Korner)
Der Pokal steht parat! (Bild: Leserin Antonia Wirz)
Es ist schon erstaunlich, wie Basel immer und immer wieder von Fehlentscheiden der Refs profitiert! Cupsieger sind die FCL Fans (Bild: Martin Ringli)
Kari Odermatt die FCB Legende mit Tobias Oppliger aus Rothenburg (Bild: Martin Oppliger)
DZiit esch Riif! (Bild: Leserin Antonia Wirz)
Cupfinal 2012: Penalty-Krimi (Bild: Leserin Antonia Wirz)
Kleine Fans ganz gross: Julia und Yannick aus Menzberg. (Bild: Peter Niederberger)
Neuzugang Yannick aus Menzberg. (Bild: Peter Niederberger)
Fcl Fan-Stimmung am Cupfinal in Bern (Bild: Leser Patrick Steffen)
War leider nur ein Traum und ohnehin nicht das Original (Bild: Leser Dieter Joos)
Wir waren bis aufs Penaltyschiessen in allen Belangen besser. (Bild: Leser Ruedi Bösch)
Wir waren bis aufs Penaltyschiessen in allen Belangen besser. (Bild: Leser Ruedi Bösch)
Fanmarsch über die Nydeggbrücke. (Bild: Leser Fredy Odermatt)
Cupfinal-Stimmung in Bern. (Bild: Leser Hans Stöckli)
Cupfinal-Stimmung in Bern. (Bild: Leser Hans Stöckli)
Cupfinal-Stimmung in Bern. (Bild: Leser Hans Stöckli)
Cupfinal-Stimmung in Bern. (Bild: Leser Hans Stöckli)
Cupfinal-Stimmung in Bern. (Bild: Leser Hans Stöckli)
Zwei Minuten vor dem einlass ins Stadion. (Bild: Leser André Odermatt)
Mer holid de Chöbu hei (Bild: Leserin Evi Schmid)
e ächti FCL Chatz (Bild: Leserin Evi Schmid)
Die vorbereitete Luzerner Choreo. (Bild: Leser André Odermatt)
Berner Abendhimmel während der ersten Halbzeit. (Bild: André Odermatt)
Bild: Leserin Conny Portmann
FCL-Fans auf der Wankdorfstrasse bei der Ankunft vor dem Stadion. (Bild: Leser Beat Stocker)
Lozärn regiert höt obe in Bärn! (Bild: Leserin Ursula Keller)
Die ankommende Musik aus Luzern in Bern. (Bild: Leser)
Die ankommende Luzerner Musik in Bern. (Bild: Leser)
Luzern, vor der Kappelbrücke. (Bild: Leser Dani Schwegler)
Fanaufmarksch am Bärengraben im Bern. (Bild: Leser Michael Truffer)
Horw, heute Morgen! Michelle und Dave...Ho, Ho, Hopp Lozärn (Bild: Leserin Melanie Schwegler-Mattmann)
Hofdere04 am Cupfinal. (Bild: Leser Fabian Kathriner)
Die Kutsche steht bereit: Auf nach Bern! (Bild: Leser Thomas Kämpf)
Komitee für faire verteilung der pokale: pott in die leuchtenstadt!!! Hoooo, hoooo, hoooopp lozääärn (Bild: Leser Pascal Lang)
Gruss nach Luzern aus dem Basler Fansektor (Bild: Moniky Boutry)
Gruss nach Luzern aus dem Basler Fansektor (Bild: Moniky Boutry)
Sonntag, 13. Mai 2012, kurz vor Mittag: NLZ-Redaktor Hans Graber und seine Frau Marianne erreichen das Stade de Suisse. Das Feld angeführt hatte zuvor übrigens meistens sie. (Bild: Thomas Voigt)

Pascal Lang gewinnt den Online-Wettbewerb. Herzliche Gratulation. Er gewinnt ein FCL-Shirt, unterschrieben von allen Spielern. (Bild: Leser Pascal Lang)