Yakins Rekord bleibt bestehen

Drucken
Teilen

Der Startrekord von Murat Yakin als FCL-Trainer bleibt nach dem 0:1 am Samstag in Thun bestehen. Gerardo Seoane kann die Bestmarke nicht mehr knacken. Yakin war in der Saison 2011/12 als neuer Coach in der frisch bezogenen Swisspor-Arena mit 24 Punkten aus zehn Spielen in die Saison gestartet. Am Ende der Spielzeit belegten die Luzerner Platz 2 und waren Cupfinalist, die Saison ging als zweiterfolgreichste in die 117-jährige Klubgeschichte ein. Nur die Meistersaison 1988/89 mit Friedel Rausch steht vor diesem Spitzenjahr mit Taktikfuchs Yakin.

Seoane ist mit 20 Zählern aus neun Partien weiter stark unterwegs, er hat den FCL direkt aus der Abstiegszone geführt und bleibt ambitioniert: «Der Altersschnitt gegen Thun war 23 Jahre, das Team hat grosses Potenzial.» Stefan Wolf (19) debütierte. (dw)