Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

YOUNG BOYS - LUZERN 6:1: Das Spiel im Zeitraffer

Der FC Luzern muss gegen die Berner Young Boys einen schweren Rückschlag einstecken. Gleich mit 6:1 gehen sie im Stade de Suisse unter. Tore: 11. Varela 1:0, 34. Yapi 2:0, 51. Häberli 3:0, 58. Hochstrasse 4:0, 72. Frimpong 4:1, 88. Schneuwly 5:1, 91. Doumbia 6:1.
Gilles Yapi (links) von den Berner Young Boys, erzielt das 2:0 gegen Christophe Lambert. (Bild Keystone)

Gilles Yapi (links) von den Berner Young Boys, erzielt das 2:0 gegen Christophe Lambert. (Bild Keystone)


93' - Das Spiel ist aus.

91' - 6:1 für YB: Doumbia kommt aus der gleichen Position wie Schneuwly zuvor völlig frei zum Schuss. Wie beim Tor zuvor prallt der Ball vor der Linienüberschreitung noch an den Innenpfosten.

88' - 5:1 für YB. Schneuwly überläuft zuerst Seoane und lässt danach Bertin im Strafraum aussteigen um den Ball hinterher via Innenpfosten zum 5:1 einzuschieben.

84' - Dritter Wechsel bei YB: Für Varela kommt Eudis.

82' - Gute Szene von Paiva. Im Alleingang dringt er in den Berner Strafraum ein. Sein abschliessender Schuss fliegt knapp am rechten Pfosten vorbei.

79' - Spektakel im Luzerner Strafraum: Der Ball will einfach nicht hinter die Linie. In kürzester Zeit knallt Varela den Ball zuerst an den Pfosten, danach an die Latte. Doumbias Nachschuss kann Zibung schliesslich festhalten. Glück für Luzern.

72' -Tor für Luzern zum 4:1: Frimpong setzt sich gegen die YB-Abwehr durch und schiesst von der Strafraumgrenze. Sein Schuss rollt per Innenpfosten zum Ehrentreffer für Luzern.

71' - Dritter Wechsel bei Luzern: Für Jacobo Ravasi kommt der junge Janko Pacar.

67' - Doppelwechsel bei YB: Torschütze Häberli und Degen verlassen das Feld. Für sie kommen Doumbia und Schneuwly

65' - Weitschuss von Ravasi: Baykal spielt einen katastrophaeln Fehlpass direkt in die Füsse von Frimpong, der sofort auf Ravasi weiterspielt. Dieser zieht aus rund 25 Metern ab. Der Ball verpasst das Tor nur knapp.

62' - Doppelwechsel beim FC Luzern: Renggli und Chiumiento gehen raus. Es kommen Paiva und Gajic.

58' - 4:0 für YB. Zibung wehrt Schweglers Flanke nach vorne ab, genau in die Füsse von Hochstrasser, der den Ball nur noch ins leere Tor einschieben muss.

54' - Durcheinander im Berner Straufraum: Bertins Schuss aus 10 Metern bleibt an den Beinen der YB-Verteidigung hängen.

51' - 3:0 für YB. Yapi spielt in die Tiefe auf Raimondi. Dieser verlängert gleich in die Strafraummitte auf Häberli, der den Ball volley an Zibung vorbeischiesst.

46' - Die zweite Halbzeit beginnt. Beide Mannschaften spielen unverändert.

45' - Pause in Bern. Luzern lässt die Bissigkeit aus den letzten beiden Spielen vermissen und ist im Angriff harmlos. Auch in der Abwehr hapert es. YB hatte oft leichtes Spiel um vor Zibungs Tor zu kommen. Dank der nötigen Kaltblütigkeit im Abschluss führen die Berner verdient mit 2:0.

43' - Fehlentscheid von Schiedsrichter Rogalla: Chiumiento passt auf Ravasi in den Strafraum. Der herauseilende Wölfli berührt Ravasi mit der Hand am Fuss, worauf dieser fällt. Rogalla hätte Elfmeter geben müssen.

38' - YB bleibt gefährlich: Schwegler passt von rechts in die Mitte auf Degen. Dessen Fallrückzieher verpasst das Tor aber deutlich.

36' - Luzern ist völlig überfordert von den Bernern Angriffen. Häberli trifft mit einem Volleyschuss fast zum 3:0.

34' - 2:0 für YB: Häberli spielt einen Traumpass auf Yabi, der an FCL-Keeper Zibung vorbeizieht und zum 2:0 einschiebt.

31' - Chance für Luzern: Chiumiento verpasst Zverotics Flanke nur um Haaresbreite.

28' - Frimpong kommt aus 15 Metern zum Schuss. Er trifft den Ball aber nicht ideal. Wölfli klärt ohne ProblemeLuzern löst sich langsam vom Berner Spieldiktat und drückt gegen YB-Tor.

24' - Erste Verwarnung des Spiels: Portillo foult Ravasi und wird von Schiedsrichter Rogalla verwarnt.

23' - Luzern im Angriff: Frimpong erkämpft sich der Ball auf der rechten Seite und spielt auf Zverotic. Dieser verlängert auf den in der Strafraummitte stehende Ravasi. Sein Schuss aus der Drehung fliegt knapp über die Latte.

20' - YB hat das Spiel nun in der Hand und rennt regelmässig auf das Luzerner Tor an. Die Innerschweizer verlieren zuviele Zweikämpfe um einen gepflegten Spielaufbau zustande zu bringen.

18' - Chance für YB: Nach dem Lambert nicht befreien kann übernimmt Raimondi den Ball und flankt von links in die Luzerner Strafraummitte. Keiner seiner Mittspieler erreicht die vielversprechende Flanke.

11' - 1:0 für YB: Häberli passt per Absatzt auf Varela, der alleine vor dem Luzerner Tor steht und den Ball zum Führungstreffer für die Young Boys an Zibung vorbeischiebt.

04' - Erste Chance für Luzern: Auf der Suche nach dem frühen Führungstreffer spielt Zverotic einen Pass durch die Berner Abwehr auf Ravasi. YB-Keeper kommt dem Luzerner Strümer aber zuvor.

00' - Schiedsrichter Rogalla pfeift das Spiel an.

Die Startaufstellungen:

Luzern: Zibung; Lambert, Schwegler, Seoane, Bertin; Zverotic, Renggli, Veskovac, Chiumiento; Ravasi, Frimpong.

Young Boys: Wölfli; Portillo, Affolter, Schwegler: Baykal, Hochstrasser, Yapi, Raimondi; Degen, Varela, Häberli.

Luzern ohne Lustenberer, Tchouga, Kukeli (alle verletzt) und Ferreira (gesperrt), YB ohne Regazzoni (gesperrt), Doubaï (U21) und Lüscher (abwesend).

Live aus Bern: Martin Erdman / Zisch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.