FRAUENFELD: Starke Schwyzer Steinstosser in Frauenfeld

Peter Michel aus Interlaken wirft den 83,5 Kilogramm schweren Unspunnen­stein am Eidgenössischen am weitesten. Die starken Schwyzer mussten sich geschlagen geben.

Drucken
Teilen
Peter Michel aus Interlaken warf den Stein 3,69 Meter weit. (Bilder swiss-image.ch/Monika Flueckiger)

Peter Michel aus Interlaken warf den Stein 3,69 Meter weit. (Bilder swiss-image.ch/Monika Flueckiger)

Die Schwyzer Pfyl (2.), Benz (3.) und Laimbacher (5.) mussten sich im Final des Steinstossens am Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest nur von Peter Michel aus Interlaken geschlagen geben. Michel warf den Stein 3,69 Meter weit.

Das Steinstossen fand erstmals in der Wettkampfarena selber statt.

si/rem

Die Rangliste:
Steinstossen. Unspunnenstein (83,5 kg): 1. Peter Michel (Interlaken) 3,69 m. 2. Benno Pfyl (Schwyz) 3,47. 3. Philipp Benz (Schwyz) 3,45. 4. Jonathan Jaggi (Reichenbach) 3,37. 5. Martin Laimbacher (Siebnen) 3,31. – 40-kg-Stein: 1. Roland Stählin (Lachen) 4,48. 2. Urs Hasler (Eiken) 4,47. 3. Mathe Mächler (Vorderthal) 4,16. 4. Simon Hunziker (Herznach) 4,05. 5. Roland Küttel (Muotathal) 4,02. 6. Simon Reumer (Reichenburg) 3,97.

Erster Platz: Peter Michel, daneben die Schwyzer Benno Pfyl (Zweiter, links) und der Dritte Philipp Benz.