FUSSBALL: Emmenbrücke II verpasst frühzeitigen Aufstieg

Es hätte (noch) nicht sein sollen: Emmenbrücke II unterliegt Luzern Futuro mit 2;4 und muss nun um den Aufstieg in die 2. Liga bangen.

Drucken
Teilen
V.l.n.r.: Der Emmenbrückner Magnum Paulino im Zweikampf mit dem Luzerner Valon Morina. (Bild: Dominik Wunderli / Neue LZ)

V.l.n.r.: Der Emmenbrückner Magnum Paulino im Zweikampf mit dem Luzerner Valon Morina. (Bild: Dominik Wunderli / Neue LZ)

Der Traum vom frühzeitigen Aufstieg des FC Emmenbrücke ist geplatzt. Ob in der kommenden Saison auf der Gersag weiterhin 2.-Liga-regional gespielt wird, ist nach dem gestrigen 2:4 gegen Luzern Futuro fraglich.

Der FCE muss am Samstag in Nottwil mit zwei Toren Unterschied siegen. Und gleichzeitig darauf hoffen, dass Schattdorf Triengen ein Remis abnimmt. Oder dass der FC Luzern am Ende nicht das bessere Torverhältnis aufweisen wird, falls er in der Schlussrunde gewinnen sollte.

René Barmettler