Interview
FCL-Präsident Stefan Wolf: «Die Zuschauer zeigen viel Verständnis»

Die 3G-Kontrollen werden von den Zuschauerinnen und Zuschauern trotz längerer Wartezeiten gut akzeptiert, sagt der FCL-Präsident.

Drucken
Teilen
FCL-Präsident Stefan Wolf im neuen «LZ Leue Corner» in der Swisspor-Arena.

FCL-Präsident Stefan Wolf im neuen «LZ Leue Corner» in der Swisspor-Arena.

(Bild: Patrick Hürlimann, Luzern, 8. August 2021)

In der laufenden Saison können Sie wieder eine grössere Anzahl Zuschauer in der Swisspor-Arena begrüssen. Wie sehr hat Ihnen das emotional gefehlt?

Stefan Wolf: Es hat uns enorm gefehlt. Es ist einfach nicht das gleiche, Fussball ohne Zuschauer austragen zu müssen. Die Emotionen, die Gespräche – dies alles macht das sogenannte Salz in der Suppe aus.

Welche Reaktionen haben Sie von den Besucherinnen und Besuchern erhalten?

Wir haben bis jetzt zum Glück fast nur positive Rückmeldungen erhalten. Natürlich ist der Ablauf, um ins Stadion zu kommen, etwas anders als man sich dies gewohnt war, aber grundsätzlich zeigt man dafür viel Verständnis und alle sind froh, wieder Stadionluft schnuppern zu können.

Für die perfekte Stimmung bräuchte es nun noch ein paar Punkte auf dem Konto…

Das ist richtig – aber wir sind fest davon überzeugt, dass diese nun auch noch kommen werden.

Wie funktioniert das Einlass-System mit den 3G, geimpft, genesen, getestet?

Grundsätzlich problemlos. Die Fans müssen bei einer vorgelagerten Kontrolle ihr Zertifikat vorweisen und in einem zweiten Schritt ihr Eintrittsticket zeigen. Die etwas längeren Wartezeiten werden gerne in Kauf genommen, damit man auch endlich wieder ein Spiel besuchen kann.

Gibt es viele Besucher, die wegen 3G auf einen Besuch verzichten?

Das ist für uns aktuell noch schwierig einzuschätzen, konnten wir doch erst zwei Heimspiele in der Meisterschaft austragen. In erster Linie sind wir vor allem dankbar, dass wir überhaupt wieder Zuschauer im Stadion haben können.

Und umgekehrt, haben Sie von Leuten gehört, die aus Angst vor einer Ansteckung der Arena fernbleiben?

Nein, dies haben wir bis jetzt noch nicht.

Neben den «klassischen» Stadionplätzen gibt es in der Swisspor-Arena auch spezielle Angebote wie zum Beispiel den neuen «LZ Leue Corner», wo zum Spielbesuch auch ein kulinarisches Angebot gehört. Wie wichtig sind diese Angebote für den FC Luzern?

Sehr wichtig, ermöglichen sie doch auch ein etwas «anderes» Stadionerlebnis in unserem Hospitality-Bereich, beim «LZ Leue Corner» zum Beispiel mit Fischknusperli à Discretion in gediegenem Ambiente. Wir wollen damit unseren Fans ein möglichst breites Angebot bieten, um ein Fussballspiel geniessen zu können – und natürlich werden diesen Angebote auch von unseren Business-Partnern enorm geschätzt.

Wir verlosen VIP-Tickets für die FCL-Heimspiele

Die «Luzerner Zeitung» und ihre Regionalausgaben verlosen für die Meisterschaftsheimspiele des FCL auf www.luzernerzeitung.ch/wettbewerbe jeweils 5x2 VIP-Tickets für den «LZ Leue Corner» (Wert 190 Fr. pro Ticket). Vor dem Spiel können Sie im LZ Leue Corner an einem ausgewählten Stehtisch Fischknusperli mit Tartar Sauce und einer Beilage geniessen. In der Halbzeitpause gibt es ein Dessert und nach Spielende gibt es die FCL-Bratwurst. Das Spiel selbst verfolgen Sie auf gepolsterten Plätzen auf der Haupttribüne. Teilnahmeschluss für das nächste Spiel gegen den Lausanne-Sports am Sonntag ist am Mittwoch, 25. August 2021 um 8 Uhr. (red)

Eine Erleichterung für viele Zuschauer dürfte das Ende der Cash Card sein. Ab dem 26. September kann im Stadion mit den gängigen Zahlungsmitteln bezahlt werden.

Dieser Entscheid wurde vom FC Luzern und der Migros gemeinsam getroffen. Wir wollen die Bezahlmöglichkeiten unserer Fans erweitern und ein möglichst einfaches System zur Verfügung stellen. Dahingehend wurde auch der Entscheid getroffen, zukünftig auf die Migros Cash Card zu verzichten. (ca)

Aktuelle Nachrichten