Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

FUSSBALL: Glück und Epp retten den Sieg

Der FC Altdorf gewinnt gegen Nottwil auswärts knapp mit 2:1.
Erzielte den Altdorfer Führungstreffer: Stürmer Ali Mourad. (Bild: Urs Hanhart)

Erzielte den Altdorfer Führungstreffer: Stürmer Ali Mourad. (Bild: Urs Hanhart)

Dem FC Altdorf konnte der 2.-Liga-regional-Partie auswärts gegen Nottwil nie den Stempel aufzudrücken. Schon in den Startminuten drängten die Nottwiler die Urner zurück und kamen in der 6. Minute zur ersten guten Torchance. In der 10. Minute hätte dann allerdings Altdorf mit dem ersten richten Angriff in Führung gehen können. Calderon Mavembo überlief die Luzerner Deckung, tauchte allein vor dem Torhüter auf, der diese Chance aber mit einer starken Fussabwehr zunichtemachte.

Danach lief das Spiel zwar mehrheitlich Richtung Urner Tor. Der erste Treffer fiel jedoch auf der Gegenseite. Nach einem abgewehrten Eckball traf Ali Mourad durch viele Beine hindurch zum 0:1. Nun hatte Altdorf zwei, drei sogenannte Halbchancen. In der 38. Minute kam dann ein ­Luzerner im Strafraum zu Fall. Nachdem Kevin Epp den folgenden Elfmeter zwar hielt, wurde dieser wiederholt, da sich der Torhüter offenbar zu früh bewegt hatte. Im zweiten Anlauf verwertete Nottwil zum 1:1.

Eigentor bringt Altdorf den Auswärtssieg

Zu Beginn der zweiten Hälfte hatte Altdorf dann seine beste Phase. Mit schnellen Angriffen über die Seiten gelang es, Gefahr vor das Luzerner Tor zu bringen. So auch in der 51. Minute, als sich Calderon Mavembo auf der rechten Seite gut durchsetzte. Einige Altdorfer warteten in der Mitte auf die Hereingabe, aber ein Nottwiler lenkte den Ball vorher unglücklich zum Altdorfer Führungstreffer ins eigene Tor ab. Bis zum Schlusspfiff war dann Altdorf mehrheitlich mit Abwehraufgaben beschäftigt. Zwar kamen die Urner noch zu einigen guten Kontern. Doch entweder fehlte es an der Genauigkeit des letzten Passes, oder der Linienrichter hob fälschlicherweise die Fahne. Zudem rettete der gute Torhüter gegen Pirmin Baumann (73.) und den allein anstürmenden Markus Zurfluh (87.).

In der Schlussphase artete das Ganze dann fast in eine Abwehrschlacht Altdorfs aus, aber mit etwas Glück und dem starken Kevin Epp als Rückhalt überstanden die Urner diese siegreich.

Nottwil – Altdorf 1:2 (1:1)

Bühlwäldli. – 100 Zuschauer. – SR Müller. – Tore: 15. Mourad 0:1. 37. Bislimi (Foulpenalty) 1:1. 52. Eigentor (Bühlmann) 1:2. – Nottwil: Weingartner; Bühlmann, Arnold, Imgrüt, Bislimi; Koch, Egli (70. Rüttimann), Portmann, Wildi (82. Basler); Estermann, Peter (80. Heini). – Altdorf: Epp; Ph. Zurfluh, Pavic, Faustinelli (46. Asaro), Gnos, Paulino, Mavembo (84. Gisler), Lustenberger, Baumann, Faccenda, Mourad (70. M. Zurfluh).

Hinweis

Resultate und Tabelle Seite 29.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.