Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

FUSSBALL: Kriesn spielt zielgerichtet und schnörkellos

Kriens bleibt in der Tabelle und somit im Aufstiegsrennen in Front: hoch verdienter, hart erkämpfter 3:0 (2:0)-Sieg gegen die U21-Talente des FC Basel.
Turi Bucher
Kriens-Stürmer Saleh Chihadeh (in Grün-Weiss): starker Auftritt gegen die Basel-Talente. (Bild: Roger Grütter (Emmenbrücke, 28. April 2018))

Kriens-Stürmer Saleh Chihadeh (in Grün-Weiss): starker Auftritt gegen die Basel-Talente. (Bild: Roger Grütter (Emmenbrücke, 28. April 2018))

Turi Bucher

arthur.bucher@luzernerzeitung.ch

Es bleibt spannend im Kampf um den Aufstieg in die Challenge League: Kriens schlägt den starken viertplatzierten FC Basel ziemlich souverän 3:0; zwei Stunden zuvor hatte allerdings auch Kriens-Verfolger Stade Nyonnais gegen Breitenrain 5:1 gewonnen. Status quo also vier Runden vor Saisonschluss: Kriens liegt immer noch mit einem Punkt Vorsprung vorn.

Die Krienser benötigten im Heimspiel gegen die Basler eine Viertelstunde, um ins Spiel zu finden, um in diesem Spiel Einfluss zu nehmen. Dann aber, in der 19. Minute, plötzlich mit einem sensationellen Konterangriff: Nico Siegrist spielte auf der rechten Seite Saleh Chihadeh in den Strafraum frei, dieser schob den Ball in die Mitte zu Enis Ramadani, welcher seinerseits den Ball platziert und deshalb unhaltbar flach in die linke Torecke schoss – 1:0 für den SC Kriens.

Chihadeh ist Cissé auf den Fersen

Fortan dominierte Kriens. Das Publikum beklatschte die SCK-Offensivleistung und staunte über das SCK-Pressing, welches den Basler Gästen kaum einen vernünftigen Spielaufbau ermöglichte. In der 28. Minute spurtete Chihadeh – wieder von Siegrist lanciert – wieder rechts in den FCB-Strafraum, und wieder kam der Pass in die Mitte ... nein, diesmal eben nicht: Chihadeh schoss jetzt selber aufs Tor, ziemlich überraschend für den Basel-Keeper – 2:0 für den SC Kriens.

Chihadeh markierte damit seinen 16. Saisontreffer. Er ist in der Torschützenliste drei Tref­fer hinter Promotion-League-Superstar Djibril Cissé (Yverdon) platziert.

Kriens viel zielgerichteter als die Basler

Nach dem Seitenwechsel gaben die Krienser das Zepter aus der Hand. Erinnerungen an das Heimspiel gegen den FC Zürich United wurden wach, als es nach einer 3:0-Führung plötzlich nur noch 3:2 stand und der Sieg wackelte. Die Basler spürten das Nachlassen des SCK, suchten den Anschlusstreffer. Afimico Pululus Schuss in der 55. Minute war gefährlich. Der Basel-Stürmer kam ausserdem in der 78. Minute im Kriens-Strafraum zu Fall – ein Penaltypfiff des Schiedsrichters hätte in dieser Szene nicht als «erfunden» gegolten.

So war der 3:0-Schuss des eingewechselten Edmond Selmani in der 81. Minute die Erlösung für den SCK. Der Sieg war sicherlich hoch verdient, musste sich aber hart erkämpft und hart verdient werden. Die Basler Talente traten kombinationssicher und kämpferisch auf. Das Basler Manko: zu viel Passspiel nach hinten und nach links und nach rechts – lange Zeit kaum ein gefährlicher Pass nach vorne, in Richtung Kriens-Tor. Das machte die SCK-Mannschaft von Trainer Bruno Berner viel besser: schnelles, zumeist schnörkelloses, zielgerichtetes Offensivspiel.

«Wir wollen nur eines: jedes Spiel gewinnen»

Kriens-Stürmer Saleh Chihadeh sagte nach dem Spiel zu den Aufstiegschancen: «Ich merke in der Spielerkabine nicht, dass der Aufstieg schon ein Thema ist. Wir wollen nur eines: jedes Spiel gewinnen.»

Am kommenden Samstagnachmittag ist der SC Kriens in Zürich bei YF Juventus zu Gast. Verfolger Stade Nyonnais muss ... zum FC Basel U21.

Der Aufstiegskampf spitzt sich zu. Und Kriens hat nach wie vor die Pole-Position.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.