FUSSBALL: SC Kriens verliert Cupfinal gegen Basel

Die Frauen des SC Kriens verlieren den Cupfinal gegen Basel mit 1:2. Jetzt löst sich das Krienser Team auf.

Merken
Drucken
Teilen
Duell zwischen der Krienserin Nadja Hegglin (rechts) und Danique Stein. (Bild: Keystone)

Duell zwischen der Krienserin Nadja Hegglin (rechts) und Danique Stein. (Bild: Keystone)

Die Krienserin Sarah Puntigam (rechts) im Duell gegen Basels Fabienne Bangerter. (Bild: Keystone)
7 Bilder
Alexandra Szarvas vom SC Kriens (rechts) gegen Chantal Sac vom FC Basel. (Bild: Keystone)
Die Krienserin Nadja Hegglin (rechts) gegen die Baslerinnen Melanie Huber (links) und Samara Susuri. (Bild: Keystone)
Duell zwischen der Krienserin Nadja Hegglin (rechts) und Danique Stein. (Bild: Keystone)
Basel jubelt nach dem Schlusspfiff - Enttäuschung bei Kriens. (Bild: Kurt Grüter)
Die Baslerinnen feiern den Treffer von Fabienne Bangerter (rechts) zum 1:0. (Bild: Keystone)
Die Frauen des FC Basel jubeln über den ersten Cupfinal. (Bild: Keystone)

Die Krienserin Sarah Puntigam (rechts) im Duell gegen Basels Fabienne Bangerter. (Bild: Keystone)

Das NLA-Frauenteam des SC Kriens verlor in Wohlen den Cupfinal gegen den FC Basel mit 1:2 (0:1). Das einzige Tor für Kriens schoss Sarah Puntigam in der 50. Minute zum zwischenzeitlichen Ausgleich. Das erste Gegentor musste Kriens-Goalie Antonia Albisser nach einem Fehler auf ihre Kappe nehmen.

Den Siegtreffer für das Team des abtretenden Trainers Beat Naldi erzielte Samira Susuri in der 78. Minute. Die 22-Jährige zirkelte einen Freistoss aus rund 20 Metern flach um die Krienser ins Tor. Danach verteidigte der FCB die Führung bis zum Schlusspfiff geschickt. Das Tor musste

Der SC Kriens hatte turbulente Zeiten hinter sich: Gerade mal wenige Tage vor Saisonende und dem Cupfinal wurde Trainer René Müller fristlos entlassen.

Der SC Kriens wechselt auf die neue Saison hin zum FC Luzern. Da es in der Region lediglich Potential für ein Spitzenteam gebe, habe sich eine Zusammenlegung der beiden Abteilungen und eine Konzentration der Kräfte aufgedrängt.

rem

FC Basel – Kriens 2:1 (1:0)

Niedermatte, Wohlen. – 1200 Zuschauer. – SR Désirée Grundbacher. – Tore: 7. Bangerter 1:0. 50. Puntigam 1:1. 78. Samira Susuri 2:1.

FC Basel: Autino; Sac (57. Sylvestre), Betschart, Mühlebach, Stein (82. Liebhart); Huber, De Além da Eira, Borschert, Rolser, Bangerter; Aigbogun (92. Selimi).

SC Kriens: Albisser; Gassmann, Bühler (75. Schürmann), Egli, Graf; Puntigam, Luzia Odermatt (88. Lourenco Rodriguez), Paglia (40. Peter); Hegglin, Stocker, Szarvas.

Bemerkungen: Kriens ohne Banetzki, Scodeller, Sabina Odermatt, Thomet (alle verletzt). 19. Lattenschuss Puntigam; 30. Kopfballtor Sac wegen Offiside aberkannt; 45. Pfostenschuss Betschart.

Mehr zum Thema<br /> am 8. Juni in der Zentralschweiz am Sonntag.