Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

FUSSBALL: Schattdorf holt wichtigen Sieg

Die Freude auf Seiten des FC Schattdorf war riesengross, als der Unparteiische die 2.-Liga-Regional-Party nach 92 Spielminuten beendete. Denn mit dem 4:1-Erfolg über den Tabellenletzten SC Obergeissenstein sicherten sich die Urner drei wichtige Punkte im Kampf um den Ligaerhalt.

Der Klassenerhalt steht rein rechnerisch zwar noch nicht fest, faktisch dürfte aber nicht damit zu rechnen sein, dass Malters und Sempach, die punktegleich auf dem 12. und 13. Platz liegen, sich aus vier Partien noch zehn Punkte erspielen und Schattdorf gleichzeitig immer leer ausgeht.

Mit dem Sieg gegen das Tabellenschlusslicht holte sich das Team von Trainer Mario Trovatelli und Coach Pius Arnold aber auch wieder jenes Selbstvertrauen zurück, das zuletzt insbesondere in der Offensivbewegung etwas vermisst wurde. Dennoch musste sich Schattdorf gedulden, bis es mehrmals jubeln konnte. Zu Beginn geriet das Heimteam gar 0:1 in Rückstand. Ein Konterangriff über die rechte Angriffsseite der Luzerner und ein frei­stehender Manuel Bucheli sorgten für die Gästeführung (25.). Weil sich Noel Gisler, Paul Arnold und Martin Hürlimann wenige Minuten später aber bilderbuchmässig über die Seite durchkombinierten und Letzterer mit einem feinen Zuspiel den einschussbereiten Noah Senn bediente, war der Spielstand nach 32 Minuten wieder ausgeglichen.

Doublette sorgt für Vorentscheidung

Richtig zufrieden konnten die Gastgeber mit dem Gezeigten aber trotz allem nicht sein. Viele Ansätze waren gut und einige Chancen hochkarätig. Dennoch blieb das Spiel der Schattdorfer verhalten und unter ihren Möglichkeiten. Ein Zustand, der sich in Hälfte zwei aber ändern sollte. Schattdorf musste kurz nach Wiederbeginn zwar zuerst auf die Dienste ihres Keepers zurückgreifen. Thomas Aschwanden rettete gegen den alleine anstürmenden Marc Bussmann den erneuten Rückstand. Danach spielten die Urner aber gross auf. Innert neun Minuten sorgten sie für die Vorentscheidung. Zuerst traf Robin Mahrow (53.), der an diesem Abend omnipräsente und kaum zu haltende Aussenläufer. Anschliessend war es Driton Hoxha (62.), der aus halblinker Position das Leder unhaltbar in die entferntere Ecke zirkelte.

Auch in der Folge hatte die Trovatelli-Elf das Heft weiterhin praktisch zu jeder Zeit fest in der Hand. Der Widersacher, der Stadtluzerner Quartierverein SC Obergeissenstein, vermochte jedenfalls keine wirkliche Schlussoffensive zu zünden. So blieb es Ramon Scheiber vorbehalten, das Spiel in der 88. Minute mit dem vierten Treffer endgültig zu entscheiden. (rbo)

Schattdorf – Obergeissenstein 4:1 (1:1)

Grüner Wald. – 220 Zuschauer. – SR Rustemi. – Tore: 25. Bucheli 0:1. 32. Senn 1:1. 53. Mahrow 2:1. 62. Hoxha 3:1. 88. Scheiber 4:1. – Schattdorf: Thomas Aschwanden; Schürpf, Stefan Aschwanden, Bomatter, Hürlimann; Mahrow, Arnold, Hoxha, Noel Gisler (73. Wyrsch); Philipp Gisler (59. Scheiber), Senn (86. Wyrsch). – Obergeissenstein: Hajnal; Da Silva, Pochard, Meier, Günther; Paci (69. Kempf), Illi, Muther, Scherer (46. Winiger); Bucheli, Bussmann (75. Halter).

Hinweis

Resultate und Tabelle auf Seite 27.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.