FUSSBALL: Sittener ärgern sich fürchterlich

Die Young Boys besiegen Sion in der Super League mit 3:2 – auch dank einem Fehlentscheid des Schiedsrichters.

Drucken
Teilen
Schiedsrichter Amhof zeigt Andris Vanins die rote Karte – der Sion-Goalie versteht die Fussballwelt nicht mehr. (Bild: Freshfocus/Urs Lindt)

Schiedsrichter Amhof zeigt Andris Vanins die rote Karte – der Sion-Goalie versteht die Fussballwelt nicht mehr. (Bild: Freshfocus/Urs Lindt)

sda/sr. Die Schlüsselszene, welche den umkämpften Match auf die Seite der Young Boys kippen liess, lief nach 68 Minuten ab. Die Sittener, 2:1 in Führung liegend, wurden mit dreifachem Pech überschüttet. Schiedsrichter Sascha Amhof zeigte nach einem Duell zwischen YBs Miralem Sulejmani und Andris Vanins auf den Penaltypunkt, obwohl der Sittener Goalie den Berner Offensivspieler nicht berührt hatte. Überdies war Sulejmani bei der Ballannahme im Offside gestanden. Konsequenter-, aber nicht richtigerweise sah der lettische Torhüter auch noch die rote Karte. Guillaume Hoarau verwertete mit etwas Glück auch seinen zweiten Penalty in diesem Spiel zum 2:2.

Die Berner nutzten die numerische Überlegenheit. Stürmer Alex Gerndt schoss in der 90. Minute mit einer Direktabnahme das Sieg bringende 3:2.

Constantin will Ref verklagen

Sions Präsident Christian Constantin regte sich über die Penaltyszene furchtbar auf. In der ersten Wut sprach er davon, dass er Schiedsrichter Sascha Amhof verklagen werde. Trainer Didier Tholot schliesslich verliess die Medienkonferenz nach dem Match nach nur einem Satz. Es sei nicht gut, wenn ein Bestohlener sich äussere, sagte der Franzose.

Spieler und Verantwortliche des FC Sion werden das Spiel in schlechtester Erinnerung behalten. Die letzte Unbill betraf Verteidiger Pa Modou, der sich in einem Kopfball-Zweikampf kurz vor dem Schlusspfiff eine möglicherweise schwerere Verletzung zugezogen hat. Der 26-Jährige aus Gambia wurde in Bern in Spitalpflege gebracht.

Young Boys - Sion 3:2 (1:2)

14 555 Zuschauer. – SR Amhof.

Tore: 18. Assifuah (Edimilson Fernandes) 0:1. 20. Hoarau (Foulpenalty) 1:1. 26. Gekas (Salatic) 1:2. 72. Hoarau (Foulpenalty) 2:2. 90. Gerndt (Hadergjonaj) 3:2.

Young Boys: Mvogo, Hadergjonaj, von Bergen, Rochat, Lecjaks; Gajic; Ravet, Bertone (66. Zakaria), Sulejmani (74. Zulechner); Kubo (66. Gerndt), Hoarau.

Sion: Vanins; Zverotic (87. Rüfli), Vanczak, Ndoye, Pa Modou; Salatic, Sierro; Assifuah, Edimilson Fernandes, Itaperuna; Gekas (71. Fickentscher).

Bemerkungen: Young Boys ohne Benito, Wüthrich, Kololli und Seferi (alle verletzt). Sion ohne Konaté, Kouassi, Ziegler, Bia, Carlitos, Adão, Cmelik, Mboyo und Voser (alle verletzt). Rote Karte: 69. Vanins (Foul). Verwarnungen: 39. Salatic (Foul), 55. Hadergjonaj (Foul), 83. Zakaria (Foul).

Basel - St. Gallen 4:2 (1:2)

27 305 Zuschauer. – SR San.

Tore: 5. Janko (Callà) 1:0. 12. Salli (Aleksic) 1:1. 22. Angha (Bunjaku) 1:2. 49. Janko (Zuffi) 2:2. 54. Janko (Embolo) 3:2. 93. Steffen (Aliji) 4:2.

Basel: Vaclik; Degen (65. Traoré), Hoegh, Suchy, Safari; Fransson, Zuffi; Embolo, Delgado (71. Steffen), Callà (91. Aliji); Janko.

St. Gallen: Lopar; Thrier, Gelmi, Angha, Hanin; Leitgeb; Bunjaku (72. Karadeniz), Gaudino (78. Cavusevic) Aratore (61. Cueto); Aleksic; Salli.

Bemerkungen: Basel ohne Xhaka (gesperrt), Akanji, Bjarnasson, Boëtius, Lang und Sporar (alle verletzt). St. Gallen ohne Mutsch (gesperrt), Dziwniel, Eisenring, Mathys, Russo, Tafer und Tréand (alle verletzt). Verwarnungen: 33. Aratore (Foul), 50. Suchy (Foul).

Grasshoppers - Zürich 4:2 (2:1)

14 400 Zuschauer. – SR Klossner.

Tore: 8. Kerschakow (Brunner) 0:1. 12. Dabbur 1:1. 30. Caio (Basic) 2:1. 53. Tarashaj (Kamberi) 3:1. 58. Bua (Yapi) 3:2. 91. Basic (Tarashaj) 4:2

Grasshoppers: Mall; Lüthi (65. Bauer), Senderos, Bamert, Antonov; Basic, Källström; Kamberi (84. Alpsoy), Tarashaj, Caio (90. Tabakovic); Dabbur.

Zürich: Favre; Nef, Sanchez, Kukeli; Brunner, Grgic, Yapi, Koch; Chiumiento (58. Koné), Buff (46. Bua); Kerschakow.

Bemerkungen: Grasshoppers ohne Milanov (verletzt), Zürich ohne Kecojevic (gesperrt), Etoundi (rekonvaleszent), Alesevic, Kleiber und Schönbächler (alle verletzt). 32. Gelb-rote Karte Grgic (Foul).

Challenge League

24. Runde: Biel - Schaffhausen 2:1 (2:0). Le Mont - Chiasso 0:0.

Rangliste: 1. Lausanne-Sport 22/46 (45:24). 2. Wil 24/41 (43:31). 3. Neuchâtel Xamax 24/33 (28:30). 4. Aarau 24/32 (25:25). 5. Winterthur 22/31 (25:28). 6. Chiasso 24/29 (29:31). 7. Wohlen 24/29 (28:33). 8. Biel 24/28 (36:37). 9. Le Mont 23/24 (26:34). 10. Schaffhausen 23/23 (22:34).

Biel - Schaffhausen 2:1 (2:0)

783 Zuschauer. – SR Pache. – Tore: 38. Sliskovic 1:0. 44. Marchesano (Foulpenalty) 2:0. 66. Mujic 2:1. – Bemerkungen: 35. Pfostenschuss Frontino (Schaffhausen). 94. Gelb-Rot Neitzke (Schaffhausen).

Video: Der Fehlentscheid gegen den FC Sion unter www.luzernerzeitung.ch/video