Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Die Noten der Schweizer zum Achtelfinal-Out: Eine 3 für Xhaka, Akanji und Lang – 4,5 für Shaqiri und Sommer

Die Schweiz verliert den WM-Achtelfinal gegen Schweden mit 0:1. Das sind die Noten der einzelnen Spieler.
Raphael Gutzwiller
Die Startelf gegen Schweden (hinten von links): Manuel Akanji, Granit Xhaka, Ricardo Rodriguez, Valon Behrami, Johan Djourou, Yann Sommer sowie (vorne von links) Michael Lang, Steven Zuber, Blerim Dzemaili, Mario Gavranovic und Xherdan Shaqiri (Bild: Laurent Gilliéron / Keystone)

Die Startelf gegen Schweden (hinten von links): Manuel Akanji, Granit Xhaka, Ricardo Rodriguez, Valon Behrami, Johan Djourou, Yann Sommer sowie (vorne von links) Michael Lang, Steven Zuber, Blerim Dzemaili, Mario Gavranovic und Xherdan Shaqiri (Bild: Laurent Gilliéron / Keystone)


Yann Sommer, Torhüter, Note 4,5
Hat zu Beginn einen schlechten Abschlag, der zu einer Grosschance führt. Hält dafür bei der Chance von Berg (29.) hervorragend. Beim Gegentor machtlos.

Michael Lang, Rechtsverteidiger, Note 3
Darf für Lichtsteiner ran, agiert aber unglücklich. Seine Flankenbälle sind ungenau, zum Schluss holt er sich noch die rote Karte.

Manuel Akanji, Innenverteidiger, Note 3
Der Newcomer erwischt einen schwachen Tag. Hat einige Ungenauigkeiten, beim 0:1 lenkt er den Ball ins eigene Tor ab.

Johan Djourou, Innenverteidiger, Note 4
Seinen obligat unnötigen Ballverlust hat er drin (52.), er bügelt ihn jedoch selber wieder aus. Teilweise ist er ungestüm.

Ricardo Rodriguez, Linksverteidiger, Note 3,5
Defensiv macht er seine Sache solid. Die beste Offensivaktion hat er mit dem Flankenball auf Seferovic in der Nachspielzeit, davor werden aber viel zu viele geblockt.

Granit Xhaka, Defensives Mittelfeld, Note 3
Schwaches Spiel des Regisseurs. Seine Pässe sind oft zu ungenau, wirkt häufig ideenlos. Verteidigt nur passiv vor dem 0:1.

Valon Behrami, Defensives Mittelfeld, Note 3,5
Ist mehrmals einen Schritt zu spät. Im Spielaufbau streut er zu oft den langen Ball ein.

Xherdan Shaqiri, Rechter Flügel, Note 4,5
Ist noch derjenige Schweizer, der am ehesten für Gefahr sorgt. Wird aber zunehmend schwächer.

Blerim Dzemaili, Offensives Mittelfeld, Note 3,5
Hat eine Riesenchance (39.), ansonsten bleibt er unsichtbar.

Steven Zuber, Linker Flügel, Note 4
Kommt zu einer Kopfballchance (24.) und bereitet die Chance von Dzemaili vor (39.).

Josip Drmic, Mittelstürmer, Note 3,5
Hat in den Luftduellen einen schweren Stand. Fällt nur einmal mit einer guten Flanke auf.

Breel Embolo, Linker Flügelspieler, Note 4
Kommt kurz nach seiner Einwechslung zu einer guten Kopfballchance (80.).

Haris Seferovic, Mittelstürmer, Note 4
In der Nachspielzeit hat er noch eine grosse Torchance mit dem Kopf.

6 Weltklasse
5 Leistungsträger
4 Normalform
3 Mitläufer
2 Schwachpunkt
1 Totalausfall

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.