Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Kolumne

Es braucht neue Impulse

WM-Kolumne
Fabian Lustenberger

Waren unsere Erwartungen zu hoch? Diese Frage wird nun nach dem Achtelfinal-Aus der Schweiz gegen Schweden allenthalben gestellt. Ich glaube das nicht. Das Team selbst hat sich das Ziel «Viertelfinal» gesteckt – und es wäre mit einer etwas besseren Leistung absolut möglich gewesen, das Ziel zu erreichen.

Doch Schweden hat verdient gewonnen. Die Nati hat es nicht geschafft, die schwedische Verteidigung richtig unter Druck zu setzen und Chancen zu kreieren. Schweden hatte gar die besseren Möglichkeiten. Nach diesem Spiel nur die Teamleader wie Xhaka, Shaqiri oder Behrami zu kritisieren ist aber zu einfach. Man gewinnt und verliert als komplettes Team – und am Dienstag hatte bis auf Yann Sommer kein Spieler seinen besten Tag eingezogen.

Es ist schwierig zu erklären, woran es lag. Vordergründig mangelte es daran, dass zu wenig Chancen herausgespielt werden konnten. Um die wenigen Chancen dann zu verwerten, fehlt uns dann auch ein «Knipser», der auch mal aus einer Halbchance einen Treffer macht. Doch diese Probleme kannte die Nati schon in der starken Qualifikation.

Vielleicht fehlte die physische und mentale Frische. Vier Spiele auf diesem Niveau in kurzer Zeit zehren an den Kräften. Ich habe mich deshalb an dieser Stelle schon früh für Wechsel in der Startformation ausgesprochen. Hätte es besser funktioniert? Das kann ich nicht seriös beantworten. Klar ist: Wird der Schuss von Emil Forsberg nicht unglücklich abgefälscht und trifft Blerim Dzemaili dafür in der ersten Halbzeit den Ball besser, hätte Trainer Vladimir Petkovic alles richtig gemacht. So ist Fussball.

Nun alles zu hinterfragen halte ich für übertrieben. Wir haben den WM-Achtelfinal verloren, eine Blamage sieht anders aus. Ich denke aber, das Kader braucht eine gewisse Auffrischung. Frischer Wind, neue Impulse von Spielern, die von aussen zur Gruppe stossen, täten unserer Nati gut.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.