Frankreich

Ligue 1 bleibt bei 20 Teams - Amiens und Toulouse steigen ab

Die französischen Profi-Fussballklubs entscheiden an ihrer Generalversammlung mit einer Mehrheit von knapp 75 Prozent, die Ligue 1 für die kommende Saison bei 20 Teams zu belassen.

Drucken
Teilen
So sah es diese Saison meist aus: Lyon-Stürmer Moussa Démbélé feiert ein Tor, Toulouse-Goalie Baptiste Reynet am Boden

So sah es diese Saison meist aus: Lyon-Stürmer Moussa Démbélé feiert ein Tor, Toulouse-Goalie Baptiste Reynet am Boden

KEYSTONE/AP/Laurent Cipriani

Damit müssen Amiens und Toulouse den Gang in die Ligue 2 antreten. Sie hatten beim Abbruch der Saison wegen der Coronavirus-Pandemie die letzten beiden Plätze belegt und beantragten eine Aufstockung auf 22 Mannschaften.

Amiens und Toulouse hatten zuletzt beim französischen Staatsrat einen Teilerfolg erzielt. Das oberste Verwaltungsgericht hatte verfügt, dass die Abstiegsfrage bis zum 30. Juni neu geklärt werden solle. Amiens machte bereits klar, dass es auch gegen den neuesten Entscheid Rekurs einlegen will.