Weltrangliste

Schweizer Nationalmannschaft verliert vier Plätze

Die Schweiz büsste in der aktuellen Weltrangliste der FIFA vier Positionen ein und ist nur noch im 29. Rang klassiert.

Drucken
Teilen
Remis gegen England blieb unbelohnt

Remis gegen England blieb unbelohnt

Keystone

An der Spitze liegt nach wie vor Weltmeister Spanien vor Holland und Deutschland. England, gegen das die Schweiz Anfang Juni im Wembley 2:2 spielte, liegt unmittelbar vor Rekordweltmeister Brasilien an vierter Stelle.

Liechtenstein verbesserte sich dank dem 2:0-Erfolg in der EM-Qualifikation gegen Litauen um 33 Positionen und belegt nun Platz 120. Mexiko machte nach dem Triumph beim Gold Cup einen Sprung von Platz 28 auf 9.

FIFA-Weltrangliste per 29. Juni 2011: 1. (Position des Vormonats: 1.) Spanien 1871. 2. (2.) Holland 1661. 3. (4.) Deutschland 1417. 4. (6.) England* 1146. 5. (3.) Brasilien 1130. 6. (9.) Italien 1059. 7. (8.) Portugal 1046. 8. (10.) Kroatien 1033. 9. (28.) Mexiko 1007. 10. (5.) Argentinien 979. Ferner: 16. (24.) Montenegro* 915. 29. (25.) Schweiz 778. 46. (46.) Bulgarien* 599. 114. (114.) Wales* 273. 120. (153.) Liechtenstein 253. - * = Schweizer Gegner in der EM-Qualifikation.