Italien

Sky Sport: Sousas Agenten treffen Fiorentina-Vertreter

Nach drei Saisons mit drei 4. Plätzen wird Vincenzo Montella als Trainer des Serie-A-Klubs Fiorentina entlassen. Als Nachfolger ist unter anderen der Basler Meistertrainer Paulo Sousa im Gespräch.

Drucken
Teilen
Paulo Sousa diskutiert mit seinem Trainerteam.

Paulo Sousa diskutiert mit seinem Trainerteam.

Keystone

Nach drei Saisons mit drei 4. Plätzen wird Vincenzo Montella als Trainer des Serie-A-Klubs Fiorentina entlassen. Der ehemalige italienische Internationale hätte noch einen Vertrag für die kommende Saison gehabt, wollte diesen aber nicht vorzeitig verlängern. Nun zog die Vereinsspitze die Konsequenzen, da das Vertrauen in den 40-Jährigen nicht mehr vorhanden sei.

Als Nachfolger ist unter anderen der Basler Meistertrainer Paulo Sousa im Gespräch. Wie "Sky Sport" in einem Video sagt, soll sich ein Agent von Paulo Sousa noch heute Dienstag mit Vertretern der Fiorentina treffen. Der ehemalige Verteidiger des Traditionsclubs befeuert die Gerüchte in einem Radiointerview: "Sie (die Fiorentina, Anm. d. Red.) können am 9. Juni nicht ohne Trainer aufkreuzen." Er stellt Sousa ein gutes Zeugnis aus: "Paulo Sousa hat in Basel einen sehr guten Job gemacht."

Derweil brodelt die Gerüchteküche munter weiter. Das Online-Portal fiorentina.it schreibt, dass sich Sousa schon zweimal mit den Clubverantwortlichen der Florentiner getroffen haben soll und geht mit den Spekulationen gleich noch einen Schritt weiter und schätzt, dass Sousa an seinem neuen Arbeitsort einen Vertrag über 1,5 Millionen Euro jährlich erhält.

Neben Sousa werden insbesondere Parma-Trainer Roberto Donadoni und Fc Turin-Trainer Giampiero Ventura als Kandidaten gehandelt. (bro/SI)