U21-Nationalteam

U21-Helden sind wieder daheim und werden gefeiert

Warmer Empfang für die Schweizer U21 in der Schweiz: Mehrere Hundert Personen stehen den EM-Finalisten in Zürich Spalier.

Drucken
Teilen
Zürich feiert die U21-Helden
7 Bilder
Goalgetter Mehmedi
Mehmedi mit Mannschaftskollegen
Trainer Pier-Luigi Tami
Herzlicher Empfang für die Schweizer U21 in Zürich.
Grosser Empfang für die Helden der U21
Trainer Pier-Luigi Tami

Zürich feiert die U21-Helden

Keystone

Nach der Landung in Kloten begab sich das Team von Pierluigi Tami, das nach dem verlorenen Final gegen Spanien (0:2) verdientermassen eine Partynacht hinter sich hatte, in die Zürcher Innenstadt. Beim Hauptsitz des Hauptsponsors Credit Suisse in der Nähe des Paradeplatzes wurde jeder einzelne Spieler von Moderator Rainer Maria Salzgeber auf die Bühne gebeten und von den Zuschauern frenetisch gefeiert.

Auch die beiden Coaches Tami und dessen Assistent Bigi Meyer erhielten von der Menge viel Applaus. Von allen Interviewpartnern wurde der exzellente Teamgeist herausgehoben. "Nun bin ich aber froh, wenn ich nach drei Wochen in der Gruppe all die Gesichter nicht mehr sehen muss", frotzelte der dreifache Torschütze Admir Mehmedi.