Coronavirus

UEFA rät Mitgliedsverbänden von Saisonabbruch ab

Die UEFA hat ihren Mitgliedsverbänden in der Corona-Krise von einem Abbruch der nationalen Fussballligen abgeraten. Das geht aus einem Brief der Europäischen Fussball-Union hervor, aus dem die Nachrichtenagentur AP zitierte.

Drucken
Teilen
Die UEFA rät die nationalen Fussballverbände davon ab, die Saison abzubrechen. (Symbolbild)

Die UEFA rät die nationalen Fussballverbände davon ab, die Saison abzubrechen. (Symbolbild)

KEYSTONE/APA/APA/EXPA/REINHARD EISENBAUER

Man sei "zuversichtlich, dass Fussball in den kommenden Monaten zu den Bedingungen der Behörden wieder starten kann und jede Entscheidung, die inländischen Wettkämpfe aufzugeben, zu diesem Zeitpunkt, verfrüht und nicht gerechtfertigt ist", hiess es darin.

Die UEFA arbeitet derzeit daran, mit den europäischen Ligen eine Lösung für das Saisonende zu finden. Europa League und Champions League stecken in der K.o.-Phase fest. Möglicherweise sollen die Bewerbe im Juli oder August beendet werden.

In Belgien war am Donnerstag die Entscheidung gefallen, die Saison nach 29 der 30 Hauptrunden-Spieltage abzubrechen und auf die Play-offs zu verzichten. Der FC Brügge soll demnach zum Meister proklamiert werden.