GETTNAU: Krienser Daniel Lustenberger und Zürcherin Fabienne Schlumpf gewinnen Crosslauf

Starke Leistung des Kriensers Daniel Lustenberger (LV Horw) beim Crosslauf in Gettnau. Dank eines gut eingeteilten Laufes siegte er beim Eliterennen und durfte sich als Innerschweizer-Crossmeister auszeichnen lassen. Der Sieg bei den Elite Damen ging an eine Olympiafinalistin von Rio, Fabienne Schlumpf.

Drucken
Teilen
Elite Herren: Der Sieger Daniel Lustenberger erreicht das Ziel in Gettnau. (Bild: Roger Gruetter (Gettnau, 19.01.2017))

Elite Herren: Der Sieger Daniel Lustenberger erreicht das Ziel in Gettnau. (Bild: Roger Gruetter (Gettnau, 19.01.2017))

Anlässlich des Crosslaufes in Gettnau vom Sonntag wurden die Innerschweizer-Crossmeisterschaften ausgetragen und der Wettkampf galt als Wertungslauf des Swiss Athletics Cross-Cups. Als Vorbereitung auf die Cross-Schweizermeisterschaften liessen sich zahlreiche Spitzenathleten einen Start in Gettnau nicht nehmen.

Für die sportlichen Highlights sorgten die Teilnehmenden der Eliterennen. Sowohl Fabienne Schlumpf als auch Daniel Lustenberger aus Kriens entschieden die stark besetzten Rennen mit grossem Vorsprung für sich. Flavia Stutz (LR Gettnau) klassierte sich auf dem dritten Rang des Elitefeldes und durfte sich als Innerschweizer-Crossmeisterin auszeichnen lassen. Nachdem Daniel Lustenberger in der ersten von insgesamt acht Runden die Führungsarbeit dem Tessiner Adriano Engelhardt überliess, setzte er sich an die Spitze des Feldes und konnte die Führung kontinuierlich ausbauen.

Nadja Christen/pd