Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Gigathlon hat viel an Anziehungskraft verloren

Am Freitag erfolgt in Sarnen der Start zum Gigathlon 2019. Dabei kommt nach 2016 im Kanton Uri die Innerschweiz erneut in den Genuss dieses Multisportspektakels. Ob- und Nidwalden stehen dabei im Zentrum.

Die Grenzen der Sportler werden auf rund 400 km mit 7150 Höhenmetern in den Disziplinen Schwimmen, Laufen, Velo, Mountainbike und Laufen/Inline gefordert:

7150 Höhenmeter in 3 Tagen: Das ist der Gigathlon 2019.

7150 Höhenmeter in 3 Tagen: Das ist der Gigathlon 2019.

«Die Gigathleten werden durch eine bergige Region mit landschaftlich vielfältigen Reizen unterwegs sein», sagt Gigathlon-Projektleiter Severin Furter. Als attraktiv und selektiv bezeichnet er die Parcours. Zentral- sprich Ausgangsort ist Sarnen. Hauptschauplätze mit mehreren Wechseln sind am Samstag zudem Ennetbürgen und Engelberg. Der Auftakt erfolgt am Freitagabend – mit dem bereits zum zweiten Mal eingebauten Swim Run. Dieser sorgt erstmals in allen Kategorien (Single Man/Woman, Couple, Team of 5) für eine erste Selektion. Speziell daran: Weil je dreimal 500 m Schwimmen und 1,5 km Laufen alternierend anstehen, sind die Aktiven in beiden Sparten mit Schwimmanzug und Laufschuhen unterwegs.

Während am Freitag in Sarnen (ab 18.30 Uhr) über 500 Sportler im Einsatz stehen werden, sind es am Wochenende deren 2100. Für den Hauptharst des Startfeldes sorgen wie üblich die Team-of-5. Diese Teilnehmerzahl ist zwar beachtlich. Im Vergleich zu vorangegangenen Austragungen aber enttäuschend. Gigathlon hat in den 20 Jahren seiner Existenz den Zenit überschritten. Die Organisatoren erwägen deshalb Anpassungen für die Zukunft. Hinzu kommt, dass die Anziehungskraft für Aushängeschilder dieser Szene nicht vorhanden ist. Nina Brenn, Miss Gigathlon schlechthin mit acht Erfolgen seit 2005, fehlt wegen beruflicher Beanspruchung. Aber auch bei den Männern sind mit Ramon Krebs, Gabriel Lombriser und Stefan Graf die Sieger der letzten Jahre nicht dabei.

Viktor Röthlin läuft auf seiner Heimstrecke

An ambitionierten Spezialisten fehlt es in den Feldern dennoch nicht, allen voran im Einzel Michael Achermann und Daniela Schwarz aus Winterthur. Beide verfügen über einen sportlichen Hintergrund: Achermann gehörte der Inline-Nationalmannschaft an, Schwarz war Fussball-Internationale. Der Bekannteste unter den Gigathleten ist aber Viktor Röthlin. Der Marathon-Europameister von 2010 aus Ennetmoos startet mit einer Ausnahmebewilligung nur am Sonntag in einem Team-of-5. Speziell daran: Die Laufstrecke entspricht auf vielen Kilometern dem Switzerland Marathon light, den Röthlin im September jeweils organisiert. Ebenfalls Ausstrahlung besitzt das Innerschweizer Team mit Florian Lussy (Laufen), Avelino Näpflin (Ski nordisch), Beatrice Zimmermann (Telemark), Reto Schmidiger (Ski alpin) und Chiara Poletti.

Das Programm

Freitag: Swim-Run-Prolog mit 1,5 km Schwimmen und 4,5 km Laufen (80 Höhenmeter).

Samstag: Mit dem Velo um den Vierwaldstättersee; zwei Schwimmrunden im See (Ennetbürgen); im Läufertenue durch Stansstad, Stans, Oberdorf, ­Buochs und Ennetbürgen oder per Inline zweimal um den Flugplatz Buochs; ein Trailrun der Engelbergeraa entlang hinauf nach Engelberg; eine Biketour auf den Jochpass und zurück durchs Melchtal bis zum Sarnersee: Velo 89 km (900 Hm); Schwimmen 2 Runden à 2 km; Laufen 15 km (200 Hm) oder Inline 33 km (100 Hm); Berglauf 25 km (600 Hm); Bike 45 km (1300 Hm).

Sonntag: Halbmarathon um den Sarnersee; 2 Runden Schwimmen im Sarnersee; ein Aufstieg mit dem Bike ins Grossschlierental in Alpnach und eine Passfahrt mit dem Velo über den Glaubenberg nach Sörenberg und via Panoramastrasse zurück nach Sarnen. Zum Abschluss ein Trailrun nach Flüeli-Ranft: Laufen 18 km (130 Hm) oder Inline 42 km (300 Hm); Schwimmen 3 km (Sarnersee); Bike 44 km (1400 Hm); Velo 84 km (2100 Hm); Berglauf 16 km (440 Hm). (pd/le)

Hinweis: Startzeiten in Sarnen: Freitag: ab 18.30 Swim Run. – Samstag: ab 5.00. – Sonntag: ab 5.30. Infos: www.gigathlon.com

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.