Fortitudo Gossau weiterhin ohne Vollerfolg

Gossaus Handballer verlieren auswärts bei Wacker Thun 27:33 und warten noch immer auf den ersten Sieg in der NLA-Saison.

Fritz Bischoff
Drucken
Teilen

Fortitudo Gossau findet in der neuen NLA-Saison nicht zu einem zählbaren Erfolgserlebnis. Nach der gestrigen 27:33-Auswärtsniederlage bei Wacker Thun wartet das Team nach fünf Partien weiterhin auf den ersten Sieg. Dass sich gerade in Thun das erste Erfolgserlebnis einstellen würde, war nicht zu ­erwarten, gelang es doch den St. Gallern bei 22 Vergleichen mit den Bernern erst zweimal, die Halle als Sieger zu verlassen.

Die Partie zwischen dem Tabellenersten und dem Letzten zeigte schnell einmal die Kräfteverhältnisse auf. Der Schweizer Meister führte schnell mit drei Treffern. Doch die Gossauer hatten die lange Reise ins Berner Oberland nicht angetreten, um eine kampflose Kanterniederlage mit auf die Heimreise zu nehmen. Sie hielten dagegen und schafften gar den 5:6-Anschlusstreffer. In der Folge war wohl Wacker das bestimmende Team und führte zur Pause 16:11, um am Ende 33:27 zu gewinnen, doch vor allem in der Schlussphase der Partie zeigte sich Gossau kämpferisch und motiviert. Die befürchtete Kanterniederlage gegen den Leader aus Thun blieb damit aus.