Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

HANDBALL: Altdorf rettet in extremis einen Punkt

Kurz vor Spielschluss liegt der KTV Altdorf in Solothurn schier hoffnungslos im Rückstand. Mit einem starken Endspurt holten die Urner noch ein 21:21-Remis.
Urs Hanhart
Erzielte in 13 Versuchen acht Treffer für den KTV Altdorf: Spielertrainer Mario Obad (am Ball). (Bild: Urs Hanhart (Altdorf, 7. März 2017))

Erzielte in 13 Versuchen acht Treffer für den KTV Altdorf: Spielertrainer Mario Obad (am Ball). (Bild: Urs Hanhart (Altdorf, 7. März 2017))

Es war eine Aufholjagd der Superlative, die der KTV-Truppe in der Ambassadorenstadt gelang. Fünf Minuten vor dem Abpfiff lagen die Gastgeber noch komfortabel mit sechs Längen (21:15) in Führung. Sie schienen einem sicheren Sieg entgegenzusteuern. Doch die Urner gaben sich keineswegs geschlagen. Stattdessen setzten sie zu einem denkwürdigen Schlussfeuerwerk an.

Beim Anbruch der letzten Spielminute verfügten die Solothurner noch immer über ein recht komfortables Drei-Tore-Polster (21:18). Dieses genügte jedoch gegen die alles auf eine Karte setzenden Gäste nicht. Nach 59.05 Minuten verkürzte Altdorfs Linksaussen Pascal Aschwanden auf 21:19 und 46 Sekunden später erzielte Spielertrainer Mario Obad den 21:20-Anschlusstreffer. Praktisch synchron zur Schlusssirene schaffte wiederum Aschwanden das schier Unglaubliche. Er markierte mit einem fulminanten Sprungwurf den 21:21-Ausgleich.

Ein kurioser Spielverlauf

Aschwanden präsentierte sich während des gesamten Spiels in absoluter Hochform. Sechs seiner sieben Abschlüsse krönte er mit einem Torerfolg. Damit war der Jungspund Altdorfs effizientester Offensivakteur. Einen starken Auftritt hatte einmal mehr Obad, der bei 13 Anläufen achtmal ins Schwarze traf. Zu gefallen wusste auch die solid stehende Abwehrkette, inklusive Keeper Christian Amrein, der fast jedes dritte Geschoss parierte.

Das Duell zwischen den favorisierten Solothurnern und dem Urner Traditionsklub nahm insgesamt einen ziemlich kuriosen Verlauf. Altdorf erarbeitete sich bis Mitte der ersten Halbzeit eine Zwei-Tore-Führung (6:4), brach dann jedoch vorübergehend etwas ein. Dadurch konnten die Solothurner den Spiess bis zur Pause wieder drehen und die Pause mit einer knappen 10:9-Führung geniessen. Nach dem Seitenwechsel gerieten die Urschweizer immer mehr ins Hintertreffen, bis sie dann in der Endphase gewaltig aufdrehten.

Cup-Knüller gegen Pfadi Winterthur

Am Samstag ist die mit Spannung erwartete Auslosung für die Cup-Viertelfinals vorgenommen werden. Die Altdorfer haben ein absolutes Traumlos erwischt. Sie treffen auf den NLA-Spitzenkub Pfadi Winterthur, der momentan hinter Wacker Thun die zweite Position einnimmt. Die Urner profitieren als unterklassiges Team vom Heimrecht. Eine volle Feldli-Halle dürfte mit einem derart attraktiven Gegner sicherlich garantiert sein. Die Zürcher haben im Achtelfinal den NLA-Absteiger RTV Basel ausgeschaltet. Die Viertelfinalpartien müssen bis am 18. Oktober gespielt sein. Die definitiven Termine werden im Verlaufe der nächsten Tage festgelegt.

Urs Hanhart

urs.hanhart@urnerzeitung.ch

Männer, NLB

2. Runde: Solothurn – Altdorf 21:21. Biel – Steffisburg 39:21. Möhlin – Siggenthal/Vom Stein Baden 21:17. Baden – Horgen 42:31. RTV Basel – Stans 31:25. Stäfa – SG Yellow/Pfadi Espoirs 35:20. SG GS/Kadetten Espoirs Schaffhausen – Birsfelden 34:31.

Rangliste (alle 2 Spiele): 1. Baden 4. 2. Stäfa 4. 3. Möhlin 4. 5. SG GS/Kadetten Espoirs SH 4. 6. Solothurn 3. 7. Biel 2. 8. Horgen 2. 9. Altdorf 1. 10. Stans 0. 11. Siggenthal/Vom Stein Baden 0. 12. Birsfelden 0. 13. Steffisburg 0. 14. SG Yellow/Pfadi Espoirs 0.

TV Solothurn – KTV Altdorf 21:21 (10:9)

CIS-Arena. – SR Hennig, Meier. – Strafen: 3-mal 2 Minuten gegen Solothurn; 4-mal 2 Minuten gegen Altdorf. – Altdorf: Amrein, Dittli; Kasmauskas (4), Szabo (1), Baumann, Aschwanden (6), Wyss, Ledermann, Auf der Maur, Obad (8), Vorobjovas (2), Betschart.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.